Live-Track vom AAR 2017/2018

Seinen 150sten Geburtstag begeht der Norddeutsche Regatta Verein in diesem Jahr und wie könnte man diesen besser feiern als mit einer Regatta über den Atlantik. Die Atlantic Anniversary Regatta ist mit Ziel Cuxhaven in Bermuda gestartet.

Mit dabei sind auch einige TO-Mitglieder und -Yachten, wie die Bank von Bremen der SKWB, die Haspa Hamburg und die Broader View Hamburg, beides Yachten des Hamburger Verein. Und auch Boris Herrmann, der den TO bei der seiner Mini-Kampagne unterstützt, racet auf Cuxhaven zu. Mit seiner IMOCA Open 60, die mit ihren feuerroten Foils besonders auffällt gehört er zu den Topfavoriten des 3 500 Seemeilen-Rennens.

AAR Aktuell

18.07.2018 - Boris Herrmann ist heute morgen auf seiner Yacht Malizia mit dem knappen Vorsprung von nur 54 Minuten und einer Sekunde als erster über die Ziellinie gesegelt. Zweiter wurde der ebenfalls aus Hamburg stammende Jens Kellinghusen mit seiner SY Varuna. Beide brauchten weniger als zehn Tage für die Strecke von Bermuda bis Cuxhaven. Das Race endet offiziell in Hamburg.


Für die Rambler 88 ist das Rennen schon zu Ende. Nach einer Kollision mit einem unbekannten Gegenstand und daraus resultierendem Verlust des Backbord-Ruders hat sie inzwischen mit Kurs auf Newport abgedreht.

Nun sind noch 15 Yachten und rund 140 Segler im Rennen, auf dessen Finish in Cuxhaven noch eine Geschwaderfahrt nach Hamburg folgen wird. Mit dem Eintreffen der ersten Yachten wird in Cuxhaven um den 20., 21. Juli gerechnet.


"Das Transatlantikrennen gegen zahlreiche namhafte internationale Teams wird sportlich eine große Herausforderung“, sagte Boris Herrmann noch vor dem Ablegen, „aber nach berechneter Zeit wollen wir natürlich gewinnen.“ Der dreimalige Weltumsegler, der 2020 als erster Deutscher überhaupt an der legendären Vendée Globe solo nonstop einmal um die Erde teilnehmen wird, nannte die deutlich größere US-Rennziege Rambler 88, die niederländische Teasing Machine und die Hamburger Varuna als härteste Konkurrentinnen. Herrmann: „Alle drei sind Hightech-Boote mit Proficrews besetzt und werden schwer zu schlagen sein.“

News von Bord (Haspa, Broader View, Malizia)

Get Aggregated RSS

Das ist Grünkohl-Essen ausgebucht

Mittwoch, 5. Dezember 2018

Bitte nicht mehr für das Grünkohl-Essen überweisen In diesem Jahr zum ersten Mal sind alle Plätze für das Grünkohl-Essen der Segelgruppe Störtebeker restlos ausgebucht und wir mussten eine Warteliste eröffnen. Solltet ihr noch nicht zum Grünkohl-Essen angemeldet sein (Alle angemeldeten Teilnehmer haben eine Anmeldebestätigung per Mail bekommen) und trotzdem gern teilnehmen, könnt ihr euch per Mail an Davina wenden (veranstaltungen@hvs-hamburg.de). Ihr werdet dann auf die Warteliste gesetzt und könnt auf einen der "Grünkohl-Plätze" aufrücken, wenn es zu Absagen kommt.   

Besichtigung der DGzRS-Zentrale in Bremen

Samstag, 1. Dezember 2018

Am 8.12.18 habt ihr die Möglichkeit die DGzRS in Bremen zu besuchen und dort einen Vortrag über ihre Arbeit zu hören Durch Vermittlung des NRV-Mitgliedes Christian Walter besteht die Möglichkeit am Sonnabend, den 08. Dezember 2018 um 13:00 Uhr die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger in Bremen zu besuchen und an einer Besichtigung der Seenotrettungszentrale der DGzRS teilzunehmen.Treffen für eine gemeinsame Anreise ist um 10:30Uhr am NRV (Schöne Aussicht 37, Hamburg).An einer Teilnahme interessierte HVS- und Segelgruppen-Mitglieder melden sich bitte so schnell wie möglich aber spätestens bis zum 4.12.2018 per E-Mail – veranstaltungen@hvs-hamburg.de – bei Davina Schlesiger...

Viele helfende Hände gesucht

Donnerstag, 22. November 2018

Das Haspa U-Schiff muss dieses Wochenende kurzfristig beschichtet werden,damit die Außenhaut in der nächsten Woche von den Knierim Mitarbeitern neu lackiert werden kann.Wenn ihr kurzfristig Zeit habt zu helfen, bitte meldet euch bei Marvin(Inspektor-Haspa@HVS-Hamburg.de)

Vorbesprechung für die Winterarbeit und Segelgruppenabend im November  

Sonntag, 18. November 2018

Nachdem sich die ersten Segelgruppenaktiven schon eine Stunde früher getroffen haben, um die Winterarbeit zu besprechen, hat Segelgruppenmitglied Thore eine interessante Einführung ins Thema Tauwerk und Spleißen gegeben.   Der vergangene Dienstagabend startete mit einer Besprechung der diesjährigen Winterarbeit. Marvin stellte die anstehenden Arbeitspakete kurz vor und beantwortete offene Fragen zur Winterarbeit. Die ersten Arbeitspakete wurden verteilt und es bildeten sich die ersten Teams zu den Arbeitspaketen.Wer sich bei der Winterarbeit einbringen möchte, darf sich gern bei den Inspektoren bzw. bei den Verantwortlichen für die Arbeitspakete melden. Eine Übersicht zu den Arbeitspaketen...

Segelgruppenabend im Oktober mit Ralf Krogmann von der DGzRS

Donnerstag, 25. Oktober 2018

An einem schönen spät sommerlichen Abend im Oktober besuchte uns Ralf Krogmann, Leiter der Repräsentanz der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger in Hamburg. Zu Beginn des Segelgruppenabends wurde auf der Dachterrasse des NRVs das herrliche spätsommerliche Wetter genossen. Gefolgt wurde dieser schöne Auftakt von einem sehr guten undinformativen Vortrag durch Ralf Krogmann. Der Vortrag gab den Anwesenden einen guten Einblick indie Arbeit der DGzRS. Während des Vortrags und hinter her stand Ralf Krogmann für alle Fragenbereit und konnte diese durch seine langjährige Arbeit in verschiedenen Positionen innerhalb derDGzRS hervorragend beantworten. Der Segelgruppenabend nahm wie...

Deutscher Samstag Britischer Sonntag

Sonntag, 21. Oktober 2018

Mit spätsommerlichen Temperaturen und den klassischen deutschen Sonnenschein starteten wir den letzten Törn vorm Wintereinbruch. Hauke hatte sich  sogar noch schnell eine Badehose bei KIK besorgt. Nach einem anstrengenden Code Zero Gang die Förde raus brauchten wir eine kleine Stärkung und so wurde ganz deutsch die Weißwurst und Brezel serviert. Völlig überrascht, dass wir einen Anlieger in die Eckernförderbucht hatten und nicht kreuzen mussten machten wir verhältnismäßig früh im Hafen fest. Leider jedoch zu spät um die 2,99€ Badehose auf ihre Qualität zu prüfen. Das Eckernförder Schwimmbad hätte sich nicht mehr gelohnt. Kulinarisch wurde hingegen unsere Kultur  mit einem großen Topf...

Sommerwochenende im Herbst

Dienstag, 16. Oktober 2018

Bestechlicher kann ein Schnuppersegeln nicht sein. Mitte Oktober im T-Shirt nach Marstal! Bereits am Freitagabend, nach gut koordinierter Anreise und erledigtem Einkauf, saßen wir ohne zu frieren im Cockpit und verlebten einen gemütlichen Abend inklusive ersten Einführungen ins das Leben an Bord wie die Nutzung der Örtlichkeiten. Nachdem die bemerkenswert junge Crew am Samstagmorgen vollständig war und wir unser Frühstück mit frischen Brötchen (!!) beendet hatten ging es in Richtung Marstal mit Winden zwischen 10 und 15 Knoten aus perfekter, schräg achterlicher Richtung. Es dauerte nicht lange und das Großsegel sowie der A4 waren oben und für einige Schnuppersegler an Bord wurden die...

Herbsttour auf der Haspa Hamburg

Donnerstag, 11. Oktober 2018

Der letzte Abschnitt der Herbsttour: Kopenhagen - Klintholm - Hafentag auf Mön - Warnemünde - Rödby Havn Dank des Hafenmeisters von Klintholm liefen wirentspannt in den Hafen ein und lagen im Fischereihafen auf mehr als 4mWassertiefe.Nach einem entspannten Abend und tollen Duschsessions gab es dann amnächsten Morgen für das eine oder andere Crewmitglied die Überraschung: Wirentschieden uns aufgrund der hohen Grundsee vor Klintholm für einen weiterenHafentag. Von nun an unterstützt durch das neue Crewmitglied Rickmerverbrachten wir diesen sehr unterschiedlich: Die einen im Hauptstädtchen derInsel "Stege", andere machten eine Radtour und die besondersabenteuerlustigen unter uns wanderten zu...

Weltstadt Kopenhagen

Mittwoch, 10. Oktober 2018

Über Hundested führte uns der Wind nach Kopenhagen. Gruselige Fahrwassersuche bei Nacht vor Hundested. Nach Korsor trennten wir uns von der Flotte und bogen nach Norden ab. Ein langer Schlag führte uns bei Dunkelheit in den Hafen von Hundested. Wir mussten das unbeleuchtete Fahrwasser mit Taschenlampen bewaffnet bewältigen, um nach einem souveränen Anlegemanöver einen sicheren Liegeplatz für die Nacht zu haben. Am Nächsten morgen hieß es: Kreuz bei schlechter Sicht durch den Oresund gen Kopenhagen - dem anversierten Ziel unserer Reise. Im Nyhavn dienten wir als Touristenattraktion, besonders für die im 5min takt vorbeifahrenden Barkassen. Um so mehr konnten wir alle es...

Offshore Youngster Herbsttour mit der Broader View Hamburg

Montag, 8. Oktober 2018

Endlich wieder Herbsttour! Es ist Samstagabend und Lasse schreibt mir eine Whats App Nachricht: „Hey, hast du Lust Herbsttour mitzusegeln von Sonntag bis Freitag?“ „Welchen Sonntag bis Freitag?“ „diesen Sonntag bis Freitag!“ „Also Morgen?“ „ja“ „…“ Keine 24h später sitze ich also an Bord des 56 Fuß langen Schiffes und nehme zusammen mit den 6 Crewmitgliedern einen kleinen Drink ein und ich lerne alles ein wenig kennen. Am nächsten Morgen laufen vier Boote als Teil der „Offshore Youngsters Herbsttour“ aus dem Hafen von Burgstaaken aus. An diesem Tag segeln die Haspa Hamburg, die Zunkunft 4, die Germania 6 sowie die Broader View um die Wette nach Nakskov. Nach einem...

Go to top