Live-Track vom AAR 2017/2018

Seinen 150sten Geburtstag begeht der Norddeutsche Regatta Verein in diesem Jahr und wie könnte man diesen besser feiern als mit einer Regatta über den Atlantik. Die Atlantic Anniversary Regatta ist mit Ziel Cuxhaven in Bermuda gestartet.

Mit dabei sind auch einige TO-Mitglieder und -Yachten, wie die Bank von Bremen der SKWB, die Haspa Hamburg und die Broader View Hamburg, beides Yachten des Hamburger Verein. Und auch Boris Herrmann, der den TO bei der seiner Mini-Kampagne unterstützt, racet auf Cuxhaven zu. Mit seiner IMOCA Open 60, die mit ihren feuerroten Foils besonders auffällt gehört er zu den Topfavoriten des 3 500 Seemeilen-Rennens.

AAR Aktuell

18.07.2018 - Boris Herrmann ist heute morgen auf seiner Yacht Malizia mit dem knappen Vorsprung von nur 54 Minuten und einer Sekunde als erster über die Ziellinie gesegelt. Zweiter wurde der ebenfalls aus Hamburg stammende Jens Kellinghusen mit seiner SY Varuna. Beide brauchten weniger als zehn Tage für die Strecke von Bermuda bis Cuxhaven. Das Race endet offiziell in Hamburg.


Für die Rambler 88 ist das Rennen schon zu Ende. Nach einer Kollision mit einem unbekannten Gegenstand und daraus resultierendem Verlust des Backbord-Ruders hat sie inzwischen mit Kurs auf Newport abgedreht.

Nun sind noch 15 Yachten und rund 140 Segler im Rennen, auf dessen Finish in Cuxhaven noch eine Geschwaderfahrt nach Hamburg folgen wird. Mit dem Eintreffen der ersten Yachten wird in Cuxhaven um den 20., 21. Juli gerechnet.


"Das Transatlantikrennen gegen zahlreiche namhafte internationale Teams wird sportlich eine große Herausforderung“, sagte Boris Herrmann noch vor dem Ablegen, „aber nach berechneter Zeit wollen wir natürlich gewinnen.“ Der dreimalige Weltumsegler, der 2020 als erster Deutscher überhaupt an der legendären Vendée Globe solo nonstop einmal um die Erde teilnehmen wird, nannte die deutlich größere US-Rennziege Rambler 88, die niederländische Teasing Machine und die Hamburger Varuna als härteste Konkurrentinnen. Herrmann: „Alle drei sind Hightech-Boote mit Proficrews besetzt und werden schwer zu schlagen sein.“

News von Bord (Haspa, Broader View, Malizia)

Get Aggregated RSS

Alle Facetten der Ostsee

Samstag, 15. Juni 2019

Von erforschungswürdigen Zusammenhängen und viel Nass Der Freitagmorgen ist erneut von Missverständnissen bezüglich der Aufsteh- und Ablegezeit geprägt - was rückblickend zur Erheiterung der ganzen Crew beiträgt. Eventuell wäre eine Ablegezeit sinnvoller, als ein Aufstehwecker - die Schönheits- und Frischmachrituale sind schließlich bei jedem Crewmitglied individuell. Jedenfalls zeigt sich der Freitag mit weniger sonnigem Wetter, dafür jedoch mit (fast) konstantem Wind, sodass wir nahezu den ganzen Tag unseren am-Wind-Kurs mit der Großer-Belt-Brücke im Blick wunderbar fahren können. Mit den üblichen Worten „Oh, das wird eng!“ und „Sagmal, passt das eigentlich?“ geht’s drunter durch. Große...

Lost in Rendsburg

Freitag, 14. Juni 2019

Von kurzfristig dezimierter Crew, unkoordinierten Aufstehmanövern und Trampen auf Samsø Nach einem nächtlichen Stop in Rendsburg ist die Crew erstmal ohne mich los. Mein Telefon hatte ich glücklicherweise an Bord gelassen, sodass ich zumindest kurzfristig nicht auf mein Fehlen hinweisen konnte. Als die Broader View endgültig aus meinem Sichtfeld verschwunden und der erste Schreck überwunden war, arrangierte ich mich mit der Situation: Auf der Suche nach einer Funke habe ich direkt auf einem anderen Schiff für die Passage nach Kiel angeheuert. Direkt nach dem Ablegen erschien die Broader View jedoch glücklicherweise erneut im Hafen von Rendsburg und ich konnte zu meiner Crew zurück. Ein...

Leuchtturm Kiel in Sicht

Donnerstag, 13. Juni 2019

Die letzten Seemeilen liegen vor uns. Das Schiff wird in diesem Moment fleißig geputzt, jeder packt an und wir freuen uns riesig auf das Anlegebierchen in Kiel. Diesen Abend verbringen wir noch gemeinsam an Bord und werden ihn mit gelieferter Pizza und dem ein oder anderen GinTonic ausklingen lassen. Unser Soll an gesegelten Seemeilen ist erfüllt. Das Wetter spielte mal mit und mal nicht. Von Gewitter, monsunartigem Regen, über Wind auf die Nase aber auch von hinten und Sonnenscheinanlieger nach Kiel war, wirklich alles dabei. Diejenigen aus der Crew, die sich noch nicht kannten, haben sich...

Auf den Spuren der HASPA

Mittwoch, 12. Juni 2019

Von einem Plan, aus dem nichts wurde  Nach einer Nordseewoche, die bei uns für gute Laune gesorgt hat, stand am Montag ein kleiner Crewwechsel auf dem Programm. Es gingen Simone, Max und Carlo von Bord, dafür kam Malte hinzu. Nachdem wir uns mit den nötigen Vorräten eingedeckt hatten, machten uns nachmittags auf den Weg nach Norden. Der Wetterbericht für das Skagerak sah ungemütlich aus, zeigte uns aber auch ein Zeitfenster am Donnerstag, das wir bis dato nutzen wollten, um nach Skagen zu gelangen.Beim Auslaufen erschien dann das AIS Signal der HASPA HAMBURG auf unserem Bildschirm – mit Kurs gen Elbmündung. Nach circa einer Stunde bei 20 kn und unangenehmer Welle, kamen auch wir nach einiger...

Wir probieren mal was Neues!

Mittwoch, 12. Juni 2019

Im Hinblick auf unsere Regatta von Kapstadt nach Rio haben wir uns auch darüber Gedanken gemacht, wie wir medientechnisch dieses Event präsentieren, um Euch alle stets auf dem Laufenden zu halten. Aus diesem Grund probieren wir ein neues Medienformat aus, welches sich "Pageflow" nennt. Klickt einfach mal auf den Link und schaut es Euch an. Wir versuchen die Plattform täglich upzudaten. Sind neue Seiten eingetragen, werden wir Euch hier auf der HVS-Homepage darüber informieren. Hier der Link: http://multimedia.hd-campus.tv/cape2rio Wir freuen uns auf zahlreiche Rückmeldungen und Meinungen von Euch. Viele Grüße von Bord wünscht Euch die Cape2Rio Crew

Kein Sorge, uns geht es prima!

Dienstag, 11. Juni 2019

Das bevorstehende Wetter zwingt uns zur Planänderung und Kehrtwende durch den NOK nach Kiel. Wird waren schon über eine Stunde unter Segeln mit leichtem Schrick in den Norden unterwegs, als die Schiffsführung sich aufgrund neuer Wetterupdates dafür entschied umzukehren. Über 50kt Wind auf die Nase hätten uns im Skagerak erwartet. Das sind Bedingungen, die nicht nur Material und Schiff aufs Extremste belasten, sondern auch der Crew an die Substanz gehen und uns unnötig in Gefahr bringen würden. In Brunsbüttel haben wir einen freundlichen Lotsen aufnehemn dürfen, der uns nun motorend durch den...

Nordseewoche Broader View Hamburg:

Sonntag, 9. Juni 2019

Die Nordseewoche 2019 began für die Crew Broader View Hamburg am Freitag früh um 04:00. Der Erste Start sollte Planmäßig um 06:00 losgehen. Leider wurde wegen Flaute das Rennen von Wedel nach Cuxhaven abgesagt und die meisten Schiffe sind unter Motor nach Cuxhaven gefahren. Vor Glückstadt kam dann doch noch etwas Wind auf, so dass wir den Rest des Weges segeln konnten.    Als wir in Cuxhaven festgemacht hatten haben wir uns auf Grund von Starkwind/Vorhersagen für den Samstag entscheiden, uns umzumelden und die Sun Downer Regatta am Freitag Abend zu segeln.  Den Nachmittag nutzen viele von uns um nochmal Schlaf nachzutanken um fit für den Abend zu sein.  Mit dem Sun Downer haben wir...

Helgoland in Sicht

Samstag, 8. Juni 2019

Nach anfänglicher Motorbootfahrt in Richtung Cuxhaven sollte unser Seglerherz auf unserer zweiten Etappe der Nordseewoche entschädigt werden. Ein wichtiger Grund war dabei die Entscheidung, nicht wie geplant Samstagmorgen zu starten, sondern auf die Freitagabend startende Sundowner-Regatta umzumelden. Es lockten uns bessere Segelbedingungen und ein mögliches Fischbrötchen zum Frühstück auf Helgoland. Zum Abend legten wir also in Cuxhaven ab und starteten mit knapp 40 anderen Schiffen in Richtung Deutschlands einziger Hochseeinsel. Nach kurzer Zeit setzten wir den Gennaker und rauschten nur so vor dem Wind kreuzend aus der Elbmündung. Bei kitschigen Bedingungen und Helgoland vor...

NORDSEEWOCHE 2019

Samstag, 8. Juni 2019

Sommer, Sonne und wenig Schlaf. Oder wie man so schön sagt... der frühe Vogel fängt den Wurm. Freitag:Heute morgen ging es nach einer langen Spätschicht und nur vier Stunden Schlaf in den neuen Tag. Wir wurden heute morgen von Katrins Kaffee Duft und einem lauten Wecker motiviert die warme Koje zu verlassen. Bei einem schönen Sonnenaufgang gab es dann die kalte Pizza von gestern und Martins leckeren Geburtstagskuchen zum Frühstück. Obwohl der Wind für das Ausgehen der Geburtstagkerze auf dem Kuchen verantwortlich war, reichte dieser nicht aus, um pünktlich um 0600 die Regatta nach Cuxhaven zu starten. Auch der zweite Startversuch vor Glücksburg ist aufgrund des fehlenden Windes gescheitert....

Skipper und Crew für Nachwuchsregatta gesucht!!

Freitag, 7. Juni 2019

Im Rahmen der Offshore Youngster Regatta vom 30.06.-06.07., sowie vom 08.07.-15.07. werden dringend noch Crew und Skipper gesucht! Erstmalig wir dieses Jahr die Offshore-Nachwuchsregatta von Kiel nach Koiguste auf Saareema (Estland) und von dort zurück nach Kiel stattfinden. Ziel der Veranstaltung ist es, angehenden Jungskippern unter Supervision durch einen erfahrenen Skipper als Coach die Möglichkeit zu geben, wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Der Starttermin wird am 30.6. in Kiel sein. Nach Ankunft in Koiguste sind einige Tage Party und Tourismus geplant, dazu gesellen sich dann auch die Boote, die bei "Gotland Runt" dabei waren. Start der Rückregatta in Koiguste ist am 10.7. 2019....

Go to top