Live-Track vom AAR 2017/2018

Seinen 150sten Geburtstag begeht der Norddeutsche Regatta Verein in diesem Jahr und wie könnte man diesen besser feiern als mit einer Regatta über den Atlantik. Die Atlantic Anniversary Regatta ist mit Ziel Cuxhaven in Bermuda gestartet.

Mit dabei sind auch einige TO-Mitglieder und -Yachten, wie die Bank von Bremen der SKWB, die Haspa Hamburg und die Broader View Hamburg, beides Yachten des Hamburger Verein. Und auch Boris Herrmann, der den TO bei der seiner Mini-Kampagne unterstützt, racet auf Cuxhaven zu. Mit seiner IMOCA Open 60, die mit ihren feuerroten Foils besonders auffällt gehört er zu den Topfavoriten des 3 500 Seemeilen-Rennens.

AAR Aktuell

Für die Rambler 88 ist das Rennen schon zu Ende. Nach einer Kollision mit einem unbekannten Gegenstand und daraus resultierendem Verlust des Backbord-Ruders hat sie inzwischen mit Kurs auf Newport abgedreht.

Nun sind noch 15 Yachten und rund 140 Segler im Rennen, auf dessen Finish in Cuxhaven noch eine Geschwaderfahrt nach Hamburg folgen wird. Mit dem Eintreffen der ersten Yachten wird in Cuxhaven um den 20., 21. Juli gerechnet.


"Das Transatlantikrennen gegen zahlreiche namhafte internationale Teams wird sportlich eine große Herausforderung“, sagte Boris Herrmann noch vor dem Ablegen, „aber nach berechneter Zeit wollen wir natürlich gewinnen.“ Der dreimalige Weltumsegler, der 2020 als erster Deutscher überhaupt an der legendären Vendée Globe solo nonstop einmal um die Erde teilnehmen wird, nannte die deutlich größere US-Rennziege Rambler 88, die niederländische Teasing Machine und die Hamburger Varuna als härteste Konkurrentinnen. Herrmann: „Alle drei sind Hightech-Boote mit Proficrews besetzt und werden schwer zu schlagen sein.“

News von Bord (Haspa, Broader View, Malizia)

Get Aggregated RSS

Flaute im Sturmgepäck

Dienstag, 17. Juli 2018

Der 9. Seetag bietet der verwöhnten Crew wieder mal alles - außer Wind Wie nach durchzechter Nacht üblich scheint alles am Morgen des neunten Seetages etwas behäbiger. Sonne, kaum Dünung, keine Wolke soweit das Auge reicht, und noch etwas ist anders als sonst. Wir stellen fest: viel Wind ist wenig, die Bootsgeschwindigkeit lässt es sogar zu, die Angeln auszuwerfen, doch angesichts des eigentlichen Regattaziels (schnell von B nach C und dann nach HH) ist die Motivation gering.Außerdem beißen die Makrelen wie immer schlecht. Schon bald überkommt die Crew eine gewisse Trägheit, alle müssen sich an einstellige Speedo-Zahlen gewöhnen - ein ganz neues Fahrgefühl. So vergehen Stunden mit dem...

Frischling in der Navi

Dienstag, 17. Juli 2018

David, der Navigator auf der Haspa, beantwortet ein paar Fragen Wenn man hier in der Segelgruppe anfängt zu segeln, durchläuft man üblicherweise ein paar Positionen an Deck. Bei mir hat das mal mit den Backstagen angefangen, Pit kam auch mal vor aber üblicherweise war ich auf dem Vorschiff und am Mast, sowohl auf der Haspa, als auch auf der Broader View, zu sehen. Mit den Jahren ist das Interesse an den Führungsaufgaben an Bord stark gewachsen und diese Transatlantikregatta ist nun mein drittes Race als Navigator. Folgend findet ihr Antworten rund um diese Position an Bord. Wie wird man eigentlich Navigator in unserem Verein? So, wie man jede andere Aufgabe in diesem Verein und an Bord...

The Bergfest Club

Montag, 16. Juli 2018

Vor rund einem Tag absolvierte die BroaderView-Crew die Hälfte der Gesamtdistanz der AAR Man kann sagen, es gibt schlechtere Bedingungen für eine Feier. Um Punkt 20:00 UTC gestern Abend überquerte unsere Broader View Hamburg bei kaiserlichen Bedingungen raumschots die Linie, die den Seglern sagen sollte: "Ihr habt die Hälfte geschafft, jetzt geht's nach Hause." Feierlich versammelte sich die Crew auf dem Achterschiff, ohne die so wichtige Segeleinstellung und Ruderführung außer Acht zu lassen. Das beigefügte Foto belegt, wie hochkonzentriert die Crew trotz des fröhlichen Anlasses immer noch zu Werke geht. Klar, hier soll nichts dem Zufall überlassen bleiben. Der Skipper betrat also mit der...

“Malizia” mit “Varuna” Bug an Bug um den Sieg im Ziel

Montag, 16. Juli 2018

Ein packender Zweikampf an der Spitze der Atlantic Anniversary Regatta (AAR) hält die Segelfans in Atem: Die beiden Hamburger Boris Herrmann mit der Hochseerennyacht „Malizia“ und Jens Kellinghusen auf der „Varuna“ liefern sich seit dem Start am 8. Juli in der Karibik ein Bug-an-Bug-Rennen. Knapp 500 Seemeilen vor Cuxhaven lagen Herrmanns IMOCA Open 60 vom […]

Haspa Hamburg feiert Bergfest

Sonntag, 15. Juli 2018

Die Hälfte haben wir hinter uns! Aber die andere Häfte liegt noch vor uns. Wir haben es uns heute mal gut gehen lassen. Statt dem üblichen FreezeDriedFood gab es zum Mittag heute lecker frisch gekochte Nudeln mit einem Klecks von Pesto diverser Sorten und einer Brise Parmesan. Alle, auch die Freiwache, waren dafür an Deck. Bei 23 Knoten Wind auf die Backstagen unter unserem A6 Genacker ist an Deck nicht sehr viel Platz. Die Haspa läuft momentan richtig gut. Wir fahren einen Schnitt von 11,5 Knoten über Grund mit Top Speeds im Surf von über 20. Alle sind top motiviert. Die letzten Tage und vor allem die Nächte waren extrem anstrengend aufgrund der Dunkelheit. Für uns heißt es nun weiterhin...

Was macht Tobi denn da oben?

Sonntag, 15. Juli 2018

Akrobatische Ausschnitte erreichen uns von der Haspa Hamburg! 

Starlight Express

Sonntag, 15. Juli 2018

An Bord der ISS ist alles in bester Ordnung Guten Morgen liebe BroVi-Fangemeinde! Wir melden uns live aus unablässigen Kampf mit den Elementen, der raubärtige Seemann von Welt bekommt hier wirklich die gesamten Facetten des rohen Nordatlantik zu spüren: es werden frisch gebackenes Walnussbrot wahlweise mit Landsalami, Gruyere, Picandou, Konfitüre oder Honig gereicht, dazu genießt der Marinero eine Tasse heißen Earl Grey mit frischem Ingwer-Schnitz oder Minze-Grüntee (draußen nur Kännchen). Lachend segeln wir in dieser widrigen Gesamtsituation unter Gennaker mit gut 10 Knoten der aufgehenden Sonne entgegen. Die vollkommen atypische Bewölkung hier oben rundet das Bild wohlig ab. Wir lernen,...

Malizia is reaching for Land’s End and AAR Line Honours

Samstag, 14. Juli 2018

With just about a day to go until Boris Herrmann and his crew will presumably see land again, the skipper of Malizia – Yacht Club de Monaco shares his enthralling impressions live from aboard.   The Atlantic Anniversary Regatta (AAR) describes it as “the epic battle of two state-of-the-art racing yachts and two German skippers from […]

Der frühe Vogel hat kein' Sturm

Freitag, 13. Juli 2018

Die Broader View Hamburg Crew beim Texas Hold'em mit Neptun Nix war mit der angekündigten Abkühlung. Wieder 25°C Luft und Wasser, und Schiff und Mannschaft schwitzen wie die Kesselflicker. Als wären wir auf der Atlantik-Südroute, verbrauchen wir Sonnencreme und Trinkwasser im großen Stil, wie die Ladies den Rosé und Weißwein auf namhaften Ferieninseln, wie wir hören. Delfine gehören zu unseren täglichen Begleitern, wir lassen es uns gut gehen und genossen heute hausgemachte Pasta al hombre nuevo, frisch zubereitet vom Chèf de Cuisine persönlich und wahrlich schmackhaft. Es erreichten uns rührende Nachrichten unserer Lieben, die unser ohnehin gut ausgeprägtes Dauergrinsen in kreisrunde...

Delfine, Nebel und Zahnbürsten

Freitag, 13. Juli 2018

Seit dem frühen Donnerstagmorgen hat die Haspa Hamburg den warmen Golfstrom im Wesentlichen hinter sich gelassen und begibt sich nun in kalte Gewässer. Der Sonnenaufgang am Donnerstag wurde durch eine große Delfinschule zum Bilderbuchpanorama. Nachdem sich die Schule von ihrem Spielzeug (dem Bug der Haspa) abwandte und sich auf ihr Frühstück stürzte, zog dichter Nebel auf. Ganz schön gruselig unter Genacker bei Weille ins graue Nichts zu glitschen. Möglich war das nur, weil wir einerseits sehr wenig Schiffsverkehr auf dem AIS sahen und wir mit dem Radar die Umgebung laufend beobachten konnten. Kurzer Exkurs Bordleben: An Bord fällt die Zahnpflege üblicherweise unter die Kategorie...

Go to top