News (Aktuelles)


Unterstützer gesucht
img

Unterstützer gesucht

Wer will noch beim minitransat dabei sein? Einen Startplatz bekommt man zwar nicht mehr, will man ja vielleicht auch gar nicht, doch helfen und unterstützen könnte man noch. weiter...

Erstellt von Kirsten Panzer am 19.07.2017, 0 Kommentare.


Sommerpause in Köln
img

Sommerpause in Köln

Da die meisten Segler im Sommer auf dem Wasser sind, findet das nächste TO-Treffen in Köln erst wieder am 5. Oktober statt. weiter...

Erstellt von Kirsten Panzer am 19.07.2017, 0 Kommentare.


T-Shirt wird zum Los des Tages
img

T-Shirt wird zum Los des Tages

Die T-Shirts der DGzRS zum „Tag der Seenotretter“ sind schon legendär. Doch in diesem Jahr kann man mit einem von ihnen sogar etwas gewinnen – und zwar eine Fahrt auf Hermann Marwede, dem größten Seenotrettungskreuzer der Flotte. weiter...

Erstellt von Kirsten Panzer am 17.07.2017, 0 Kommentare.


Mit Fotos gegen den Plastikmüll
img

Mit Fotos gegen den Plastikmüll

Das dürfte nun inzwischen bekannt sein - Plastik zerstört das ökologische Gleichgewicht unserer Ozeane. Mit einem Fotowettbewerb soll nun noch deutlicher auf die umweltzerstörende Vermüllung hingewiesen werden. weiter...

Erstellt von Kirsten Panzer am 17.07.2017, 0 Kommentare.


Das Magazin Juli 2017 / Heft 157 ist online
img

Das Magazin Juli 2017 / Heft 157 ist online

In diesem Heft findet Ihr tolle Reiseberichte und viele Infos aus dem Verein, unter anderem über das 4. Losseglertreffen und das erste TO – Sommertreffen in Orth. Darüber hinaus sind auch alle Seminare für die Saison 2017 / 18 enthalten und, und, und weiter...

Erstellt von SY-Hedonia am 11.07.2017, 0 Kommentare.


Unterstützung auf den Bermudas
img

Unterstützung auf den Bermudas

Aus St. Gerorge’s auf St George’s Island, der nordöstlichsten Insel der Bermudas, meldet sich unser neuer Stützpunktleiter Geza Wolf und stellt sich als neuer Stützpunktleiter des Vereins vor: weiter...

Erstellt von Kirsten Panzer am 01.07.2017, 0 Kommentare.


Zu Besuch bei der DGzRS
img

Zu Besuch bei der DGzRS

Am letzten Sonntag im Juli lädt die DGzRS an Nord- und Ostseeküste sowie auf einigen Inseln zum Tag der Seenotretter ein. Dann können Gäste den Seenotrettern wieder einmal „über die Schulter schauen“. weiter...

Erstellt von Kirsten Panzer am 21.06.2017, 0 Kommentare.


TO in Warnemünde
img

TO in Warnemünde

Ein TO-Treffen en miniature gab es im Yachthafen Hohe Düne. weiter...

Erstellt von Kirsten Panzer am 13.06.2017, 0 Kommentare.


OStar, TwoStar - kurz vor dem Ziel
img

OStar, TwoStar - kurz vor dem Ziel

Die Regatta ist bekannt für die harten Bedingungen, bei denen die Teilnehmer alle vier Jahre versuchen, möglichst schnell von Plymouth aus nach Newport zu gelangen. Doch diesmal hat das Wetter besonders hart zugeschlagen. Bei 60 Knoten Wind mit bis zu 15 Meter Wellen gerieten drei Crews in Seenot, ... weiter...

Erstellt von Kirsten Panzer am 13.06.2017, 0 Kommentare.


Top Platzierungen für Yachten unter dem TO-Stander
img

Top Platzierungen für Yachten unter dem TO-Stander

Aquis Granus und Bank von Bremen auf dem 2. und 3. Platz beim  Budweiser Cup Helgoland - Edinburg Wer in der zu Ende gehenden Woche das Wetter in der Nordsee verfolgt hat, wird sich eine Vorstellung davon machen können, wie hoch die hervorragende Leistung der beiden Crews einzuschätzen ist ... weiter...

Erstellt von EgoN am 10.06.2017, 0 Kommentare.


Seite 1 von 33Erste   zurück   [1]  2  3  4  5  6  7  8  9  10  weiter   letzte   

Nach Kategorien


Letzte Reisebilder

von Bord unserer Mitglieder


Norwegen, Holandfjord, Engen, wir liegen vor dem Svartisen-Gletscher. Da holen wir uns das Eis für den Whisky! Passt doch zur blauen Polarkreis-Nase.

SY NOE
Fort William, am Ende des Kaledonischen Kanals. Der Ben Nevis war zwei Tage sehr gut zu sehen. Wegen einer starken Erkältung von Christine mussten wir auf eine Besteigung leider verzichten. Jetzt hat das Wetter komplett umgeschlagen. Die nächsten Tage ist viel Regen und Sturm angesagt.

Zurück im Heimathafen, leider ist der Sommertörn für diese Jahr nun zu Ende

SY SuAn
Es ist wieder ein wolkenverhangener Regentag. Weiter geht´s zur Anan Bay, einem weiteren Höhepunkt unserer Reise durch das wilde Alaska. Schon am Ankerplatz sehen wir im Wasser Lachse springen. Trotz Nieselregen lassen wir unser Dinghy zu Wasser, um zu den Stromschnellen des Ananflusses hinaufzuwandern. Wir sind nicht allein. Ein kleines Wasserflugzeug bringt vier weitere Besucher an Land. Dort erklären uns Ranger, welche Regeln wir bei unserer Wanderung beachten müssen. Der wunderschöne Weg führt uns durch dichten, urigen Regenwald. Der Pfad schlängelt sich am Gebirgsfluss entlang. Im ruhigen Wasser am Ufer sammeln sich Lachse, um neue Kräfte zu sammeln. Bald sehen wir die Stromschnellen, die aus dem Gebirgsbach einen gefährlichen Wasserfall von mehreren Metern Höhenunterschied machen. Da hinauf wollen die Lachse springen, um ihre Laichgründe zu erreichen. Doch nicht nur das wilde Wasser ist zu überwinden. Bären und Vögel sind hungrig und wissen, dass es hier leichte Beute für sie gibt, denn die unzähligen Lachse sind von ihrer anstrengenden Reise erschöpft. Und da ist auch schon der erste Braunbär im flachen Wasser, um zu fischen. Der Bär ist noch jung und wirkt etwas ungschickt. Aber am Ende bekommt er doch seinen Fisch und versucht es mit dem nächsten. Es ist wundervoll, diesen majestätischen Tieren beim Jagen zuzuschauen. Da es hier genug Futter für alle gibt, und wir von den Rangern auf Verhaltesregelnn hingewiesen worden sind, haben wir hier unsere Angst vor den Bären überwunden und wagen uns allein durch den Wald. Morgen wollen wir das noch einmal erleben.

Go to top