News

„Film ab“ in Eckernförde


 

„Film ab“ in Eckernförde

Verfasst von Kirsten Panzer am 11. August
img

Die Zukunft des Meeres ist in diesem Jahr Schwerpunktthema des Internationale Naturfilmfestivals Green Screen an der Ostsee.

Fünf Tage lang, vom 13. bis zum 17. September, werden in Eckernförde hochkarätige und teilweise preisgekrönte Filme gezeigt, nicht nur übers Meer und seine Bewohner, aber auch.

„Die Kraken von Stromboli“, „Thunfisch – Jäger der Meere“, „Universum der Ozean“, „Auf Leben und Tod – Das Meer“ oder „Die Azoren“ und „Cornwall, Englands Paradiesische Küste“, das ist nur eine kleine Auswahl des großen Angebots der großen Auswahl an Filmen, die es an der Ostsee zu sehen gibt. Drei Filme widmen sich dabei auch der „Wilden Ostsee“, von Dänemark bis Lettland, von Estland bis Finnland und von Finnland bis Schweden. Und auch Jacques Cousteau darf beim festival nicht fehlen. Am 15. September läuft „Jaques – Entdecker der Meere“ in der Stadthalle von Eckernförd.

Alle Infos zum Festival sowie das Kinoprogramm gibt es hier: www.greenscreen-festival.de.


  Kommentare

Es ist bisher kein Kommentar vorhanden, seien Sie der Erste...

Go to top