News

Viel Eis und schnelles Segeln beim TO am Rhein


 

Viel Eis und schnelles Segeln beim TO am Rhein

Verfasst von Kirsten Panzer am 27. Januar
img

Bilder, Filme, Eisberge und Pinguine, schaukelnde Masten, rockende Einhandsegler, Flauten und jede Menge Emotionen gab es beim diesjährigen TO-Treffen im Düsseldorfer Yachtclub anlässlich der boot.


Das wollten nicht wenige miterleben, wobei die Erwartungen vieler dann doch noch weit übertroffen wurden. Rund 60 TO-Mitglieder und Freunde des TO hatten sich am Freitagabend im Clubhaus am gut gefüllten Rhein getroffen, zu Speis und Trank und eben auch, um den beiden Referenten Martin Schiller und Andreas Deubel zuzuhören. 


Und es hat sich wirklich gelohnt. Martin Schiller, der von den Hohen Breiten, von Arktis und Antarktis, von Forschungsschiffen und Forschungsstationen, Expeditionen, der Eisdrift, von Abenteuern und Forschungsalltag erzählte, musste seinen Vortrag sogar verlängern. Niemand bekam genug vom Eis und dem Leben und Forschen in klirrender Kälte. Als er dann doch zum Ende kommen musste, waren viele tiefe und sehnsuchtsvolle Seufzer zu hören. 

Doch dann kamen die Minis an die Reihe, nicht weniger Emotionen, viel gute Laune, viel Stimmung und doch auch hin und wieder Verzweiflung und das wahre Leiden – Andreas Deubel nahm die TO-Segler mit auf sein kleines, gerade einmal 6,5 Meter langes Schiff und auf das Mini-Transat von La Rochelle über die Kanaren hinüber in die Karibik – im Regattamodus natürlich. Dank vieler Filmaufnahmen, angefangen beim Training, hin zu einem wirklich emotionalen Start, dann in den Mast und über den Atlantik – ungläubige Gesichter an den Tischen… so ein kleines Boot, so viel Segelfläche…Wahnsinn!


Ein packender Abend, der noch endlos hätte weitergehen können. 


  Kommentare

Es ist bisher kein Kommentar vorhanden, seien Sie der Erste...

Go to top