News

Eine neue Yacht für die Segeljungs


 

Eine neue Yacht für die Segeljungs

Verfasst von Kirsten Panzer am 8. August
img

Nach all den Problemen, die ihnen der Motor ihrer Segelyacht Eira, bisher bereitet hat, starten die Segeljungs jetzt noch einmal durch. 

Unterstützung bekamen die vier Abiturienten aus Bayern während der ersten Monate ihres Segeltrips um die Welt immer wieder von allen Seiten. Und nun kommt es auch noch zu einem ganz besonderen Highlight: Eine neue Yacht, damit es weitergehen kann und sie endlich dahin reisen können, wohin sie wollen – einmal um die Welt. Also einfach mal den Reset-Knopf drücken und von vorne anfangen.

Während sie wieder einmal über den Motor fluchten, der seit ihrer Ankunft in der Karibik fortwährend Probleme verursacht, kam wie aus dem Nichts ein Angebot auf sie zu, dem sie einfach nicht widerstehen konnten: Eine 17,30 Meter lange Aluminium-Yacht zu einem mehr als äußerst fairen Preis … und mit einem intakten Motor!

Mit bis zu 172 qm Segelfläche am Wind und 285 qm vor dem Wind an einem 22 Meter hohen Mast mit drei Salingen ist die schneeweiße Yacht in jeder Beziehung aber auch eine neue Herausforderung für die Segeljungs. Sportliches Segeln wird in Zukunft auf dem Programm stehen. Kein Vergleich mit der schwarzen Eira, die eher gemütlich durch die Meere zog. 

Die „Neue“ verspricht dazu auch noch ein Mehr an Sicherheit, Geschwindigkeit und Komfort, auf den Michi, Vincent, Tim und Tom bisher eher verzichten mussten. Von der Ausstattung und dem Ausbau unter Deck kommt der Yachttausch einem Wechsel von der Berghütte zur Segelyacht gleich.   

Und dazu noch die ausgezeichneten Segeleigenschaften der erfahrenen 17-Meter-Yacht. 

Zurzeit steht die Yacht noch in Südfrankreich an Land. Einige Bootsarbeiten müssen erledigt werden, bevor es dann spätestens im November von den Kanaren aus erneut über den Atlantik geht. 

Die Karibik wird dann eher eine ganz kurze Episode, denn die haben sie schon mit ihrer Eira ausgiebig erkundigt. Manch ein Inselaufenthalt ist dabei länger als gewünscht ausgefallen – dem Motor sei Dank. 

Noch in diesem Jahr wollen sie es schaffen, durch den Panama-Kanal zu gehen, gerade noch rechtzeitig vor der angekündigten Erhöhung der Kanalgebühren. 

Und dann geht es immer weiter nach Westen – der nächste Ozean wartet schon. 

Technische Daten der neuen Yacht der Segeljungs:
LÜA 17.30 Meter, Breite 4.80 Meter, Tiefgang 2.80 Meter, Verdrängung  19 Tonnen - davon 7.5 im Kiel. Diesel  2 x 350 Liter, Trinkwasser 2 x 250 Liter, Schmutztank 90 Liter. Design Gilles Vaton.

Die Eira, das bisherige Zuhause der Segeljungs, steht momentan in Panama an Land und soll verkauft werden.

So haben die Segeljungs die erste Begegnung mit ihrem neuen Glück erlebt:  

Sie stehe in der Halle, heißt es. Man kann das Grinsen gar nicht aus dem Gesicht bekommen. Tim biegt ab in die riesige Halle, aber vor lauter Booten sehen wir unseres nicht. Doch ganz hinten im Eck leuchtet etwas so weiß, so elegant und so anziehend, dass es nur eins sein kann: unsere neue Segelyacht.

Die Freude schießt empor und es fühlt sich unwirklich an. Die 26-Tonnen-Yacht aus Aluminium passt perfekt zu unseren Träumen, wie gemacht für uns. Die 57 Fuß sprechen für sich und der Kiel ist tatsächlich 2,80 Meter tief. Wir klettern die Leiter hoch und sehen wie viel Platz das Cockpit hergibt, unglaublich! Den Niedergang kann man endlich heruntersteigen, ohne Angst zu haben, dass man sich ein Bein bricht, und der Salon ist gefühlt so groß wie ein Fußballfeld. Der 180 PS-Volvo Penta-Motor hat einen eigenen Raum im Bug und macht uns hoffentlich keine Probleme mehr. Wir können es kaum erwarten unsere neue Lady ins Wasser zu lassen, um zu sehen, was sie draufhat. Doch bis dahin muss noch viel Arbeit und Liebe in das Boot gesteckt werden.

Es ging alles so schnell. Noch vor einem Monat saßen wir auf den Bocas in Panama und ärgerten uns über unseren Motor, der mal wieder nicht funktionierte. Eines Nachmittages kam diese unglaubwürdige E-Mail mit dem Betreff „Neues Schiff?“ herein. Ein Zuschauer bot uns eine Segelyacht an, die all unseren Träumen entsprach. Das Angebot gerade so, dass wir es uns leisten konnten. Nach langem Überlegen und Abwägen entschieden wir uns für die Neue. Also machten wir unsere geliebte Eira für den Verkauf fertig und buchten uns einen Flug nach Hause. 

Nun sind wir in Südfrankreich und schleifen das Unterwasserschiff einer 1990 gebauten Alu Yacht. Das Leben ist unvorhersehbar.

Wr verkaufen unser Boot, zurück in Bayern

Ein neues Schiff

Alle Filme

www.segeljungs.de

 


  Kommentare

Es ist bisher kein Kommentar vorhanden, seien Sie der Erste...

Go to top