News

Zehn Stürme und ein Halleluja


 

Zehn Stürme und ein Halleluja

Verfasst von Kirsten Panzer am 6. Januar
img

Dass Marlene und Bert Frisch ziemlich umtriebig sind, ist bekannt, dass sie im Sommer sich ganz schoen weit hoch in den Norden vorgewagt haben, ebenfalls, und dass sie von dieser Reise hoechst amüsant und gerne erzählen, wundert niemanden – jetzt tun sie dies auch in Berlin!

Mit ihrer Heimkehr waren sie dreieinhalb Monate unterwegs, 2500 Seemeilen von Helgoland zur Shetlandinsel Fair Isle, von dort weiter hinauf zu den Färöer und über St. Kilda vor der Nordwestküste Schottlands wieder nach Osten zu den Äußeren Hebriden und hinein in die schottische Inselwelt bis nach Nordirland. Dann führte der Törn wieder heimwärts, an der irischen Küste entlang nach Süden, auf der englischen Seite hinein in den Kanal und schließlich zurück nach Helgoland. 

Natürlich haben Marlene und Bert Frisch nicht nur viele Geschichten und Anekdoten von ihrem beinahe endlosen Sommertörn mitgebracht, sondern auch sensationelle Bilder, die zum Träumen einladen und bei  Zuschauern und Zuhörern für ein neues Sehnsuchtsziel sorgen werden. 

Und, um dem Vortragsabend auch noch ein kleines Krönchen aufzusetzen, bringen die beiden frischgebackenen TO-Ehrenmitglieder auch noch eine musikalische Überraschung mit nach Berlin. 

Also auf in den Potsdamer Yacht Club am Wannsee, wenn es am Montag, den 13. Januar, ab 18 heißt "Zehn Stürme und ein Halleluja".

Anschrift: Potsdamer Yacht Club am Wannsee, Königsstraße 3 a, 14109 Berlin. 
Anmeldungen nimmt wie immer Pit Dörnfeld entgegen

Achtung: Das Februartreffen findet wegen Umbauarbeiten im Clubhaus ausnahmsweise nicht am 1. Montag im Monat statt, sondern ist auf den 17. Februar verschoben!
 


  Kommentare

Es ist bisher kein Kommentar vorhanden, seien Sie der Erste...

Go to top