Verstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Bücherschapp

 

Veröffentlicht im tredition, 2019.
ISBN: : 978-3748214847
Gebundenes Buch, Taschenbuch und Kindle

Die rothaarige Italienerin

img

von Micha Kempf

Er schreibt, wie er spricht und denkt – vermutlich – und das ist, wie man so schön sagt, „auch gut so“. Denn so wirken seine Aufzeichnungen, sein Etappen-Lebensbericht, authentisch und ehrlich. 

„Die Befana will mehr“ nennt Micha Kempf sein erstes Buch und da es sich bei Befana um eine rote Bavaria 44 handelt, ist schnell klar, was sie will – sie will ans Meer. Da entsprechen ihre Pläne genau denen ihres neuen Eigners, der nach vielem Zögern, Zaudern, Abwägen und Träumen sein Leben ganz dem Segeln verschrieben hat, erst als Chartersegler, dann als Skipper und nun als Bootsbesitzer. 

Davon berichtet er kurz und knapp mit Rückblicken und Nachgedanken, so wie er es auch abends im Cockpit den Mitseglern erzählen würde. Dass dabei nicht immer an Sprache und Ausdruck geschliffen wurde, ist schnell verziehen, denn man möchte wissen, wie es denn nun weiter geht, wie sich sein Leben mit seiner ersten eigenen Yacht gestalten wird. Kann er ihren und seinen Traum erfüllen?

„Yes, I Can“, heißt es gleich auf den ersten Seiten des im Self-Publishing Verlag tredition erschienenen Buches. Dass er es kann, spürt man von Anfang an und dass er es auch schafft, liest sich locker von Kapitel zu Kapitel – vom Ijsselmeer über die Staande Mastroute ins Meer hinaus, englische Küste, französische, dann der Atlantik und schließlich das Mittelmeer. Platz bleibt unterwegs natürlich auch immer mal wieder für den ein oder anderen Selbstzweifel bleibt, doch dann ist Befana, benannt nach der italienischen rothaarige Hexe, die am Dreikönigstag Geschenke bringt, am ersten Ziel ihrer Träume, in Portoferraio auf der Insel Elba. 

Es ist gelungen, auch das Buch. Nur schade, dass auch hier, wie bei den meisten selbstverlegten Büchern, die (kleinen) Bilder alle auf einigen wenigen Seiten gebündelt sind, was natürlich den Druck vereinfacht, aber eben auch für lange schwarz-weiße Textpassagen sorgt. 

Micha Kempf: „ Die Befana will Meer“, tredition GmbH, Hamburg, 252 Seiten, Paperback Euro 17,99, auch als Hardcover und E-Book erhältlich. 
 


Verfasst von Kirsten Panzer am 20. April 2020
print
  Kommentare

Es ist bisher kein Kommentar vorhanden, seien Sie der Erste...

Go to top