Verstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

News

Rund Skagen doch abgesagt


 

Rund Skagen doch abgesagt

Verfasst von Kirsten Panzer am 19. Mai
img

Alljährlich fiebern auch immer wieder TO-Segler der Nordseewoche entgegen. Doch in diesem Jahr war die Vorfreude nur von kurzer Dauer. Erst die Ungewissheit ob oder ob nicht, dann die Zusage und nun musste kurz darauf die Langstrecke Rund Skagen, auf die in diesem Jahr die Nordseewoche reduziert werden sollte, doch wieder abgesagt werden.

Der Grund für die kurzfristige Absage ist eine Entscheidung der dänischen Behörden, die die Durchfahrt durch die dänischen Gewässer verbietet, was die Langstreckenregatta unmöglich macht.

„In der vergangenen Woche ließen uns Zeitungsmeldungen über eine baldige Öffnung Dänemarks für deutsche Touristen Mut schöpfen, doch noch die Regatta Pantaenius Rund Skagen durchführen zu können. Wir baten Jochen-P. Kunze von der Kanzlei BRINK & PARTNER, der bereits für die Regatta Baltic 500 aktiv war, um Recherche, ob Segeln für Deutsche in Dänemark zulässig sei. Er hatte Kontakt mit der Behörde Søfartsstyrelsen, der Danish Maritime Authority, die kein Problem in unserer Durchfahrt sah, woraufhin wir mitteilten, Pantaenius Rund Skagen durchführen zu wollen. Am 15. Mai forderte Søfartsstyrelsen Bedenkzeit ein und heute, am 18. Mai, wurde ein Verbot der Durchfahrt durch dänische Gewässer ausgesprochen", sagt der Vorsitzende der Regattagemeinschaft Nordseewoche e.V., Marcus J. Boehlich. 

„Diese Nachricht hat uns völlig unvorbereitet getroffen, da wir von der geforderten Bedenkzeit am Freitag nichts wussten. Das Team der NORDSEEWOCHE ist sehr betrübt, die Regattasegler enttäuschen und Pantaenius Rund Skagen absagen zu müssen. Wir können keine Regatta starten, bei der die Teilnehmer Gefahr laufen, von dänischen Behörden zu Strafen verurteilt oder gar festgesetzt zu werden", so Boehlich weiter. „Wir wünschen trotzdem allen Seglern einen schönen Sommer, in der Hoffnung, dass demnächst die skandinavischen Gewässer wieder frei befahrbar sind."

Als kleines Trostpflaster bleibt allen Interessierten die kostenlose Teilnahme an den virtuellen Regatten Pantaenius Rund Skagen und dem Capitell Cup Rund Helgoland in der Regatta-Software Virtual Regatta.

Um die Software nutzen zu können, muss lediglich im Internetbrowser die Website virtualregatta.com aufgerufen werden. Um auf mobilen Endgeräten mitsegeln zu können, muss zuvor die App Virtual Regatta Offshore aus dem Apple Appstore oder dem Google Play Store heruntergeladen werden. 

Alle Informationen rund um die virtuelle Teilnahme können auf der Homepage von Pantaenius nachgelesen werden.

 


  Kommentare

Es ist bisher kein Kommentar vorhanden, seien Sie der Erste...

Go to top