Verstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

 

Ocean Award übergeben

Verfasst von Kirsten Panzer am 10. Juni 2021
img

In Corona-Zeiten dauert manches etwas länger, auch eine Preisübergabe. Und so ist Johannes Frost nun für das Rolling Home Team auf eigenem Kiel nach Cuxhaven gesegelt, um den Ocean Award auch ohne Festveranstaltung in Empfang nehmen zu können. 

Feierlich ging es natürlich trotzdem in Cuxhaven zu, als Egon Lutomsky bei strahlender Abendsonne Johannes Frost, dem Leiter des Rolling Home Teams, den Preis überreichte. 

Und wie war das damals mit dem Rolling Home Team? Und warum gibt es einen Preis dafür?

Die Coronasituation auf den Inseln in der Karibischen See verunsicherte viele Segler, die vor der Hurrikan-Saison 2020 aus der Karibik nach Europa zurück segeln wollten. Der Weg nach Norden war durch Einlaufverbote unsicher, Quarantänebestimmungen behinderten An- und Abreisen von Überführungscrews und selbst die Möglichkeiten des Huckepacktransportes waren eingeschränkt. Öffentliche Hilfen beschränkten sich auf Registrierung der Boote bei der Bundespolizei. In dieser Situation bot Trans-Ocean den Seglern mit seinem „Trans-Ocean Rolling Home Team 2020“ kostenlose Unterstützung von Land aus an. Das „Trans-Ocean Rolling Home Team 2020“ war keine exklusive Veranstaltung des TO, sondern wurde gemeinsam mit dem Amateurfunkverein INTERMAR e.V. und dem Cruising Club Schweiz (CCS) gebildet.

Mit dem Team wurden die Segler auf ihrem Weg zurück über den Atlantik in ihre Heimathäfen unterstützt. An erster Stelle stand dabei die „Hafenarbeit“. Wichtige Transithäfen wurden kontaktiert und die Lage geklärt, um den Yachten zumindest eine Grundversorgung und Pause zu ermöglichen. Außerdem wurden die Segler durch die Funker des INTERMAR e.V., mit aktuellen Wetterdaten versorgt. Das öffentliche Echo auf diese Aktion von Blauwasserseglern für Blauwassersegler war überragend. Die gesamte Segelpresse aber auch fast alle wichtigen überregionalen und regionalen Medien haben über die gelungene Aktion berichtet. Das Herausragende war aber das professionelle und engagierte ehrenamtliche Engagement aller Teammitglieder und die gute Zusammenarbeit mit unseren Freunden in der Schweiz und bei INTERMAR e.V. 

Der Stifterkreis (Martin Birkhoff, Jens Nickel, Carsten Matthias und Egon Lutomsky) und die Preisjury beurteilten die Aktion als preiswürdig und ehren das Team daher mit dem Ocean-Award.

Zum RHT-Team gehörten: Ruth Bartenschlager, Julia Conrad, Stefan Conrad, Dr. Klaus-Dieter Ehrhardt, Astrid Ewe, Hansjakob Frauenfelder, Bert Frisch, Johannes Frost, Lore Haack-Vörsmann, Thomas Herter, Peter Höbel, Thomas Husemann, Steffen Kalisch, Carsten Matthias, Markus Neumann, Viktor Panjin, Mario Ramò, Hans-Uwe Reckefuß, Christian Sangmeister, Hanspeter Schwarz, Rainer Tatenhorst, Frederico Ulrich.
 


  Kommentare

Es ist bisher kein Kommentar vorhanden, seien Sie der Erste...

Go to top