Verstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

News

Und die Preise gehen an…


 

Und die Preise gehen an…

Verfasst von Kirsten Panzer am 21. November 2021
img

Nach einem Jahr Pause war es gestern endlich wieder so weit – Die Preisträger des TO konnten in den Hapag Hallen in Cuxhaven ausgezeichnet und gefeiert werden – live und in Farbe. 

Bekannte Namen und große Abenteuer - Und wer bekam nun welchen Preis?

Der TO-Preis ging an … Boris Herrmann für seine phantastische Leistung bei der Vendée Globe. Boris Herrmann, der schon seit seinen Jahren als Mini-Segler zum TO gehört, konnte zwar nicht persönlich anwesend sein, grüßte aber mit einer Videobotschaft aus Frankreich.  
Außergewöhnlich und eigentlich immer mit an Bord, wenn es auf lange Reisen auf der Nordsee, um die Britischen Inseln und entlang der europäischen Atlantikküste geht, ist der Gewinner des Ocean-Award: Perrin Towler und Mark Fishwick, die Autoren des Reeds Nautical Almanac.

Afrika Rund sind Joanna Barck und Marcel Dolega mit ihrem Hund Nico gesegelt: Madeira, Kanaren, Kapverden nach Gambia, dann ging es über den Atlantik nach Brasilien, Uruguay und Argentinien, worauf eigentlich Paraguay  folgen sollte. Doch das Wetter machte ihnen anhaltend einen Strich durch die Rechnung – Wohin nun? Zurück nach Afrika und ums Kap der Guten Hoffnung, Tansania, Kenia, dann Indien – nur als Abstecher geplant, doch dann kam Corona. Es ging nicht weiter. Dann kam die Entscheidung durchs Rote Meer zurück ins Mittelmeer zu segeln. Also einmal rund Afrika – für diese außergewöhnliche Reise gab es gestern die TO-Medaille. 

Für Ihre herausragende Leistung beim Fastnet Race wurde die Crew der Störtebeker des Hamburger Vereins Seefahrt mit dem Zinnbecher geehrt. Die junge Crew mit Skipperin Katrina Westphal gewann on ihrer Klasse sensationell den zweiten Patz, in der  IRC-Gesamtwertung schaffte sie es auf Platz 9 von 192 Yachten!

Aufgrund der Corona-Lage war dies die einzige große Reise, die in diesem Jahr ausgezeichnet werden konnte. 

Doch darüber hinaus konnten endlich auch zwei Weltumseglerpreise aus dem vergangenen Jahr nachträglich übergeben werden: Sebastian Groth und  Andreas Dohmeier. Beide segelten die meisten Seemeilen solo um die Welt. 

Bild: Die Preisträger mit Lore Haack-Vörsmann (Vorsitzende des TO): Miriam Vogt,  Kelsey, Andreas Dohmeier (Weltumseglerpreis und Preis der Stadt Cuxhaven 2020), Emanuel; Sebastian Groth (Weltumseglerpreis 2020); Marcel Dolega (TO-Medaille 2021); Katrina Westphal / SY Störtebeker (Zinnnbecher). Dirk Mennewisch nahm den TO-Preis für Boris Herrmann entgegen. 


  Kommentare

Es ist bisher kein Kommentar vorhanden, seien Sie der Erste...

Go to top