Verstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

News

Die Preise des TO – Jetzt bewerben


 

Die Preise des TO – Jetzt bewerben

Verfasst von Kirsten Panzer am 28. August
img

Es ist ein seltsames Jahr, noch immer. Doch trotz aller Krisen, Planaenderungen und unerwarteten Ausbremsungen – die Preise des Trans-Ocean sollen und werden auch in diesem Herbst wieder verliehen. Also schnell bewerben, denn am  27. September ist Bewerbungsschluss.
Ganz wichtig, es werden nicht nur Weltumsegelungen ausgezeichnet, sondern es gibt sieben Kategorien, in denen die Trans-Ocean Preise auf die Segler warten. 

Allen voran natürlich der Trans-Ocean-Preis, mit dem in jedem Jahr eine Fahrt ausgezeichnet wird, die in den letzten 12 Monaten beendet wurde und deren seglerische Leistung am höchsten einzuschätzen ist. Falls dem Vergabekomitee keine Reise preiswürdig erscheinen sollte, kann auch eine besondere seglerische Lebensleistung mit dem Preis bedacht werden. Die Liste der Preisträger seit 1970 liest sich wie ein „who is who“ der Seglerwelt - https://www.trans-ocean.org/preise?typ=TO-Preis. Link wird beim Who.. hinterlegt.

Daneben wird, nun schon im vierten Jahr, der Ocean Award verliehen, die jüngste Auszeichnung des Trans-Ocean. Die Vergaberichtlinien sind hier recht offen formuliert, wobei mit ihm eine besondere seglerische und navigatorische Leistung ausgezeichnet werden kann, die den anderen Kategorien nicht entspricht. Aber auch eine außergewöhnliche Hilfsaktion, eine organisatorische oder unterstützende Leistung ist durchaus des Ocean Awards würdig. 

Für Segelreisen, die in den vergangenen 12 Monaten beendet wurden und eine besondere seglerische Leistung, Herausforderungen bedeuten, ob auf einem Törn oder im Rahmen von Hochseeregatten, wird die Trans-Ocean-Medaille verliehen. 

Dann gibt es noch den Weltumseglerpreis, mit dem die TO-Segler ausgezeichnet werden die, wie könnte es anders sein, bis zum Bewerbungsschluss die Welt umrundet haben, unabhängig davon, ob sie die Barfußroute oder den Suezkanal gewählt haben oder um alle Kaps gesegelt sind. 

Die Silberne Kugelbake ist für Yachten beziehungsweise die Crews gedacht, deren Fahrt nach einem mindestens 2 500 Seemeilen langen Nonstop-Schlag in Cuxhaven endet.

Mit dem Preis der Stadt Cuxhaven werden Crews geehrt, die auf der Hin- und Rückreise in Cuxhaven festgemacht haben.

Last but not least gibt es mit dem Zinnbecher noch einen besonderen Preis für die Regattasegler des Trans-Ocean. Er wird für besondere Leistungen oder Erfolge im Wettkampf verliehen. 

Ganz wichtig: Die zukünftigen Preisträger können sich selbst bewerben oder auch von Dritten vorgeschlagen werden. 

Da in diesem Jahr die festliche Abendveranstaltung wegen COVID-19 nicht stattfinden kann, wird die Preisübergabe zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. 

Nur Bewerbungen, Reisebeschreibungen, die bis zum 27. September in der Geschäftsstelle eingegangen sind, können von der Trans-Ocean Preis-Jury berücksichtigt werden. 

Für Nachfragen steht Rita Eichardt im TO-Büro bereit: info@trans-ocean.org, Tel.: 04721-51800.

Postanschrift der Geschäftsstelle:  Trans-Ocean e.V., Postfach 728, 27457 Cuxhaven.

Und wer ein bisschen forschen möchte, welche Preisträger bisher von TO ausgezeichnet wurden, stöbert ein wenig in der Festschrift, die zum 50. Gründungsjubiläum des Trans-Ocean herausgegeben wurde oder hier in der Preisrubrik.
 


  Kommentare

Es ist bisher kein Kommentar vorhanden, seien Sie der Erste...

Go to top