Verstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Trans-Ocean Foren

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Hier finden Sie die aktuellsten Beiträge
vorherigevorherige Go to previous topic
weiterweiter Go to next topic
letzter Beitrag 05.10.15 um 21:55 von  Willi
Raymarine Pinnenpilot
 6 Antworten
sortieren:
Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.
Autor Nachrichten
wijosef
Kommodore
Kommodore
Posts:142


--
07.02.12 um 22:23
     Die Antriebseinheiten der Pinnenpiloten ST 4000, S1 und SPX-5 Pinnenpilot, werden vertrieben unter den Typenbezeichnungen:
    Q047 ca. 600 Euro und W086 ca. 1600 Euro.

    Der W086 wird als Ausführung mit besonders gehärtetem Motor beschrieben.
    Das ist natürlich Blödsinn. Das ist wahrscheinlich ein Übersetzungsfehler.

    Mich würde der Unterschied interessieren.
    Wer hat den W086 schon mal geöffnet oder wer könnte ihn öffnen ?
    Ist das Planetengetriebe auch in Kunstoff ausgeführt und welche Bezeichnung hat der Motor?

    Der Q047 hat ein Planetengetriebe mit Kunstoffzahnrädern.
    Der Motor hat ein Messingzahnrad und ist ein kleiner Chinese mit Gleitlagern und Graphitbürsten.
    Die Typbezeichnung ist RS-555SH und erhältlich in guten Modellbaugeschäften.
    Die Preisspanne bei den Modellbauern, 3,80 bis 15 Euro.

    Die Zeiten von Autohelm mit Kugelgelagerten Qualitätsmotoren von der Schweizer Edelschmiede MAXON sind wohl vorbei.
    (ST2000)

    Abmaße,die Gewichte,die Schubkraft und die Ruderlegezeit Hart/Hart beider Antriebseinheiten sind identisch.


    Liebe Grüsse Josef

    Willi
    Senator
    Senator
    Posts:200


    --
    08.02.12 um 18:29
    Der  W086 ist dann wohl baugleich der Autohelm ST 4000 GP Ausführung. Es gibt auch einen ähnlich starken E-motor bei Conrad für ca 25 (?) Euro, habe ich vor längerer Zeit in (irgend) einem Forum gelesen.

    Der original Motor hält eigentlich ewig, die Zahnräder aus Kunststoff sind das Problem. Die suche ich auch schon seit längerem.
    Achtung, das GP Getriebe hat weniger Zahnräder (4, dafür kräftiger) als die schwächere Ausführung (6).
    Wenn ich mich, nach doch längerer Zeit, nicht irre.

    Zahnräder: Außenduchmesser ca. 10,75 mm, Dicke 8,5 mm, Zähne = 18, Bohrung = 2,5 mm
    (Nachtrag) Modul für D = 10,8 mm:  m = 0,54

    Um den Verschleiß bei den kostengünstigen Bauteilen einzuplanen würde ich auch nur wieder Kunstoffzahnräder nehmen.
    Auch wird der Betrieb etwas leiser (Getriebegeräusch) sein.

    VG
    Willi
    Don't panik !
    wijosef
    Kommodore
    Kommodore
    Posts:142


    --
    08.02.12 um 20:39
    Lieber Willi.
    Ich bedanke mich schon mal für die Info.
    Vieleicht kannst Du irgendwann die Motorbezeichnung für den W086 ablesen.

    Ich habe bereits einmal sechs Messingzahnräder fertigen lassen, für eine ST2000 (50Euro).
    Finde aber leider die Adresse nicht mehr.

    Das Modul in Millimeter errechnet sich wie folgt:

    m=da:(z+2)

    m= Modul in Millimeter
    da=Aussendurchmesser
    z=Zähnezahl

    Liebe Grüsse Josef
    Willi
    Senator
    Senator
    Posts:200


    --
    10.02.12 um 16:42
    Hallo Josef,

    ich war vorhin auf dem Boot, die Motornummer bei meinem ST 4000 GP ist : ESCAP 35 NT 2 R 32  228 P  20

    Die Seite könnte weiter helfen, wobei die 9V Angabe mich ein wenig wundert:

    http://www.portescap.com/brush-dc/p...T2R32.html

    Grüße aus Berlin

    Willi
    Don't panik !
    wijosef
    Kommodore
    Kommodore
    Posts:142


    --
    10.02.12 um 23:10
    Ich habe gerade das Getriebe meines Q047 geöffnet und vermessen.

    Vier Kunstoffzahnräder, in den Abmaßen identisch mit Deinen Angaben, der Abmaße Deines W086.
    Das deckt sich mit der Herstellerangabe, dass nur der Motor des W086 besonders (gehärtet ) sei.

    Der kleine Preisunterschied von ca. 1000 Euro resultiert offensichtlich nur auf dem hochwertigeren Spielzeugmotor, welcher im W086 verbaut ist.
    Ansonsten scheinen beide Antriebe zu 100 Prozent identisch zu sein.

    Da in allen Foren nur über Probleme mit den Zahnrädern, nie aber über Probleme mit dem Motor geschrieben wird,denke ich, diese in Messing ausführen zu lassen. Vermutlich ist die Adresse meines Messingzahnradfertigers bei meinen Unterlagen an Bord. In ca. einem halben Jahr werde ich wieder dort sein.

    Lieber Willi Du hast mir sehr geholfen, Tausend Dank dafür.

    Josef








    micmac
    Leichtmatrose
    Leichtmatrose
    Posts:1


    --
    05.10.15 um 13:09
    Gutentag  Willi

    Ich bin segler aus Schottland und habe gelesen Ihre Article uber st4000 motoren...

    Haben Sie Ideen wo ich ein neue ...alternativen motor finden kann?...der Alte is escap 35nt2r 32 228P 20?

    Hat Conrad electronic wirklich einer alternative?

    Vielen Danke und enschuldigen Sie mir fuer mein Deutsch...War dieser Summer in Ueckermuende wonderschoen ;-)

    Ciao

    Mike McRae

    Willi
    Senator
    Senator
    Posts:200


    --
    05.10.15 um 21:55
    Hallo Mike,

    ich habe leider nur Infos für die "GP"- Ausführung. Doch mehr als weiter oben beschrieben weiß ich nicht, sorry.

    Grüße vom Tegeler See
    Willi
    Don't panik !
    Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.


    Go to top