Verstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Trans-Ocean Foren

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Hier finden Sie die aktuellsten Beiträge
vorherigevorherige Go to previous topic
weiterweiter Go to next topic
letzter Beitrag 11.11.16 um 22:45 von  SY-DELLE
Ratten an Bord
 4 Antworten
sortieren:
Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.
Autor Nachrichten
SY-DELLE
Senator
Senator
Posts:459


--
10.10.16 um 19:49

    > Info < Text im Editor als sinnvolle Möglichkeit, ohne unnötige Zwischenfunktionen, wie im Word, den Text zum Kommentar in aller Ruhe sinnvoll zu gestalten, diesen Thread gegründet: <

    Ratten an Bord
    Die SY-DELLE hat nun nach 2011 die zweite Ratte an Bord.
    Wir liegen gerne bei Boxenplätzen mit dem Heck zum Land, weil dann das Cockpit über den immer zu kurzen Steg sofort erreichbar ist, ohne übers Vorschiff zu müssen.
    Der Nachteil ist dann, dass wir mit dem Boden vom Cockpit Nr. zwei auf dem Niveau vom Laufsteg dahinter liegen.
    Der Sprung der Ratte ist dann trotz gelassenem Abstand vom halben Meter sicher sehr einfach.
    2009 hat sich wohl eine Wasserratte, auch als das Schiff damals per Heck zum Wasser lag, über den Querfender und Beiboot dorhin wohl laufend hochgehangelt und dann über eine kleine Öffnung im Schott zur Bb-Backskiste für das Beiboot-Rigg einen Zugang gefunden.
    Wir waren zu der Zeit lange auf Grand Kanaria zur Abreise der ARC eines Freundes. Sie, oder die, hatte genug Zeit sich zu tummeln und hat wohl auch in der Bb-Bag Junge bekommen, Urin und Kotgestank habe ich noch nach drei Jahren in der Nase gehabt.
    Jetzt hat sich eine wieder über die Höhe vom Stb-Sitz durch einen Draht vom dreigeteilten Lüftungs-Steckschot gefressen und sich alles Essbare, selbst eine Tube mit Remolade seitlich aufgemacht und völlig ausgedrückt und verzehrt.
    Im Motorraum fand ich einen müllschaufelgroßen Küttelhaufen vor, der oben schon zu riechen war. Es sieht so aus, dass sie immer auf den gleichen Haufen ablegen. Der Salon und Vorschiff ist bis auf Papierreste frei vom Kot und Urin.
    Und jetzt mal die Generalfrage dazu:
    Beide mal wurde der Salon und Vorschiff nicht bekotet oder bepinkelt. Wir haben meistens eine Katze mit an Bord.
    Kann es sein, dass das die Ursache für die Freizone ist ? Oder brauchen sie dafür eine besondere Enge auf etwas Hartem, wie es beide mal war.
    Bin gespannt, ob sich dazu Meinungen erstellen oder Erfahrungen kund getan werden können
    jr-DELLE

    die Tatsachen, als Wahrnung zu ähnlichen Aktionen, einer CREW kostenlos eine Yacht zur Verfügung zu stellen, findet Ihr unter www.DEIN-Globus.com + INSTA: sy_delle39 - auf ein Strafverfahren wird seit dem 96.9.22 bisher gewartet
    Cloud-Sailor
    Kommodore
    Kommodore
    Posts:196


    --
    11.10.16 um 21:37

    eine einzige Ratte kann bei längerer Abwesenheit ein echtes Problem darstellen. Die Ratte frißt alles an, die Schäden sind unglaublich und die Versicherung zahlt nicht, Freunden ist dies passiert, wir sind gewarnt, ein Rattenfalle kostet nix im Vergleich zu den Schäden, die Chance ist zwar äußerst gering, doch falls doch ist der Schaden groß, seid gewarnt

    Fair Winds

    Fair Winds wünscht SY MAGIC CLOUD
    Dody
    Senator
    Senator
    Posts:285


    --
    05.11.16 um 14:49

    Besonders schlimm wird es wenn Kabel und Schlaeuche angeknabbert werden wie bei Stegnachbarn von mir passiert. Was sie in dem Fall gerettet hat war, dass das dazugehoerige Seeventil geschlossen war.

     

    Fair winds

    Dody

    SY-DELLE
    Senator
    Senator
    Posts:459


    --
    05.11.16 um 17:00

    Johannes, Deine PN habe ich gestern erst zufällig eingelesen. PN-Antworten kommen wohl derzeit nicht als Mail-Meldung, wie früher. Dein PN-AW an mich solltest Du auch hier einstellen, ggfs. auch eine Bezugsadresse nennen.

    Zu meiner/n Ratte/n: zweimal war die Falle leer, aber da wohl zu sehr am Bügel eingerastet, nicht zugeschlagen. Bem dritten Fütterchen dann endlich zugeschlagen und weg. Aber ohne Blutspuren. Aber dann, bis heute, nach über einer Woche, drei Fallen gespannt und alle Köder noch vorhanden. Schlaue Ratte pur ? Nie wieder hier Futter suchen ? Da sie/die aber auch andere Schiffe im Wasser besucht/en, auch Kabelschaden schon verursacht haben, kann auch dort - ohne derzeitige Kenntnis von mir - ein Erfolg verbucht worden sein. Ich habe zusätzlich jetzt auch Gift im Cockpit unter der Würstchenbude.zum Schutz von Katze, Hund und Vögel ausgelegt. Im Salon und Motorraum, wie immer sie dort hingekommen sind und alles Essbare ge- oder angefressen haben. sind die beiden Fallen angebunden. Nichts ist noch schlimmer, als wenn sie in tiefsten Ecken mit der Falle veränden. Den Geruch von Urin und Kot bekomme ich jetzt schon, auch nach sofortiger Entsorgung trotzt Duftspray immer sofort in die Nase und dort bekämpfe ich ihn mit jeweils immer wieder einen Finger ins Whiskyglas getaucht und in die Nase gesteckt - das hilft bei mir eine zeitlang dann

    jr

    Dody, wie weit bist Du mit Deinem Refit - geht es bald auf Tour ? Schreib mal eine Mail

    die Tatsachen, als Wahrnung zu ähnlichen Aktionen, einer CREW kostenlos eine Yacht zur Verfügung zu stellen, findet Ihr unter www.DEIN-Globus.com + INSTA: sy_delle39 - auf ein Strafverfahren wird seit dem 96.9.22 bisher gewartet
    SY-DELLE
    Senator
    Senator
    Posts:459


    --
    11.11.16 um 22:45

    Zitat
    veröffentlicht von Dody am 11.11.16 um 11:50 unter: Verschiedenes - Fäkalienschläuche

    Moin JR, was hast Du genommen zum sprayen? Und in welchem Zustand hast Du die Ratte gefunden ? Bei Alec hatten wir eine, ..........usw

    AW

    Febrec(z)e - ein Geruchsbinder. - Rattengift, liebe Dody, hat wohl ein Gerinnungsmittel, so meine ich, dass eine Vertrocknung nach der Tötung einsetzt, also dann keine Verwesung stattfindet. Aber m.E. sind Ratten sehr pfiffig oder schlau, sie fressen das Zeug nur, wenn man es gut in einem Fresschen verpackt, so meint auch Gunther Kretschmann, unser Palsteg-Ing.Nachbar. In unsere Fallen, wie geschrieben, geht sie jedenfalls nicht mehr. Entweder ist sie anderswo unter irgendwelche Räder gekommen oder sie weiß, dass sie auf der DELLE gefährlich fressen würde. .

    Essig als Geruchsvernichter - okay - erst mal, also bis zum Alu, ist es im Motorraum noch ein weiter Weg.und das ALMG4,5Mn hält das sicher aus. Es sind ja sowieso jede Menge Lagerfächer bis zur Aussenhaut und derzeit ist mir die Arbeit dort einfach zu kalt geworden. Wir leben jetzt in dieser Zeit auf unserer Hausboot-Baistelle, aber in geraden Wänden, ohne Klettern zu müssen und mit einem herrlichen "Bullerofen" - aber noch an LAND stehend - und dort mit herrlichem Blick auf den Hafen und die DELLE darunter..

    jr-BEULE, also statt DELLE (Jürgen)

    die Tatsachen, als Wahrnung zu ähnlichen Aktionen, einer CREW kostenlos eine Yacht zur Verfügung zu stellen, findet Ihr unter www.DEIN-Globus.com + INSTA: sy_delle39 - auf ein Strafverfahren wird seit dem 96.9.22 bisher gewartet
    Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.


    Go to top