Trans-Ocean Foren

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Hier finden Sie die aktuellsten Beiträge
vorherigevorherige Go to previous topic
weiterweiter Go to next topic
letzter Beitrag 07.12.16 um 17:44 von  Bernd
Was macht man wenn sich ein Todesfall an Bord ereignet ?
 2 Antworten
sortieren:
Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.
Autor Nachrichten
Gelöscht#3943
Skipper
Skipper
Posts:72


--
28.11.16 um 09:20

    Da ein grossteil der Dauersegler doch im fortgeschrittenen alter sind kann diese frage auf und eigentlich wuste keiner bescheid....

    Deshalb meine Anfrage......

    Mal angenommen mann ist bei der Überfahrt von Panama über den Pazifik und nach 2000 Sm erleidet ein Besatzungmitglied einen Tödlichen Herzinfakt......

    Muss mann die Leiche mitführen......stell ich mir echt grusslig vor 2 wochen lang bei der Hitze mit einem Toten an Bord oder kann mann ihn auf Seemannsart bestatten...was sagen die Gesetze / Behörden dazu

    Was meint Ihr dazu........wie verhält mann sich richtig in so einem fall

    Fair Wind an alle und das so ein fall nie eintritt. .....

    Edi von der Long Tara 

    Nicht Vergessen......Wenn wir das Land verlassen , verlassen wir die Spitze der Nahrungskette.......
    Frau Gans
    Senator
    Senator
    Posts:314


    --
    28.11.16 um 13:31

    Hi

    Ich meine mich zu erinnern, dass der Fall in "Medizin auf See" ausführlich beschrieben wird (habe ich gerade nich im Rucksack).

    Wenn die Umstände es erlauben, muss die Leiche für eine Obduktion mitgeführt werden, bei langen Ozeanpassagen allerdings darf man nach ausreichender Dokumentation (Bilder, Logbuch)... eine Seebestattung durchführen.

     

    Wenn ich allerdings denke, wie schnell das Pacific Seafarers Net auf unserer Pazifikstrecke  2010 für einen medizinischen Notfall herausgefunden hatte, welche Cargo-  oder andere Schiffe in der Nähe waren, um möglicherweise zu helfen, sollte man in jedem Fall den Weg über Funk- oder Satellitennachricht mit einbeziehen und Unterstützung suchen.

    Vielleicht hat jemand das Medizinbuch zur Hand?

    Der Ship Captain's Medical Guide sagt in Kapitel 12 auch etwas dazu:

    https://www.gov.uk/government/publi...ical-guide

    Bernd
    Senator
    Senator
    Posts:207


    --
    07.12.16 um 17:44
    Danke für den Link, sehr interessant! Die Wahrscheinlichkeit, einen Verstorbenen der See übergeben zu müssen dürfte auf einer Yacht tendenziell grösser sein als auf einem Handelsschiff. Zum einen wegen der geringeren Geschwindigkeit, in Verbindung damit aber auch wegen der Platzverhältnisse und der nicht möglichen Kühlung.
    Sehr wichtig finde ich die Anleitung zum Feststellen des Todes.
    Was wohl kaum einer von uns hinbekommt: Den Leichnam vor der Übergabe an´s Meer mit der Nationalflagge zu bedecken. 70x40 cm reichen dafür einfach nicht.
    Gruss Bernd
    Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.


    Go to top