Trans-Ocean Foren

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Hier finden Sie die aktuellsten Beiträge
vorherigevorherige Go to previous topic
weiterweiter Go to next topic
letzter Beitrag 04.02.18 um 01:37 von  Harje
Gasflaschen füllen auf den VIs, Puerto Rico
 6 Antworten
sortieren:
Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.
Autor Nachrichten
Thetis/Ems
Posts:3


--
12.01.18 um 17:42

    Wir sind mit unserem Boot auf den BVIs, demnächste USVIs, danach Puerto Rico. Gibt es in dieser Region eine Adresse, wo wir unsere Campinggaz-Flaschen füllen lassen können? Wir sind für jeden Hinweis dankbar. Ute (Thetis)

    Frau Gans
    Senator
    Senator
    Posts:293


    --
    13.01.18 um 16:50

    Abgesehen von einer Aussage, dass nirgends auf US-Territotium die Camping Gaz-Flaschen befüllt werden (glaube ich durchaus, unsere Propanflaschen wurden ja auch in Fr. Polynesien und NZ etc. "offiziell" nicht befüllt, sondern nur durch uns selbst), gab es in einer FB-Gruppe für Puerto Rico und Culebra immerhin einen Hinweis auf einen Hardwarehändler in Luquillo/PR, ddn man befragen solle: 787 863 12 97, Alvarado Gas.

    Ansonsten... keine Ahnung. Die blauen Flaschen sind leider nicht unsere.

    Gruß aus Grenada

    PS: vielleicht macht es Sinn zusammenzustellen, wo Ihr Eure Flaschen schon habt befüllen lassen. Die Aussagen schwanken zwischen "nie Probleme gehabt in Afrika, Südamerika oder der Karibik" bis "völlig ausgeschlossen, außer auf den französischen Inseln".

    jamesmcdust
    Kommodore
    Kommodore
    Posts:109


    --
    14.01.18 um 03:39
    Hallo Ute
    hatte vor Jahren dasselbe Problem. Es blieb mir nichts anderes uebrig als den Druckregler gegen einen US Regler zu tauschen. Da der US Regler das Gas auf einen sehr aehnllichen Druck wie der von Camping Gaz (38mb) regelt hat das gut funktioniert bis ich wieder auf den Azoren war. Allerdings war nur Propangas in Flaschen erhaeltlich waehrenddem in blauen Flaschen Butgaz ist.
    Good luck!
    James
    Frau Gans
    Senator
    Senator
    Posts:293


    --
    17.01.18 um 13:19

    Zu dieser Aussage für Puerto Rico kam leider noch keine Antwort, um was für "European typ bottles" es sich gehandelt hat. Propan oder Butan

    There is a gas company in Fajardo who is able to fill those gas tanks. We forgot the name, it when you leave Fajardo on highway 3 towards San Juan after a big curve (you enter from the intersection with traffic light, probably not working yet, but it is the first traffic light after the big intersection where West Marine is.) make a left turn into the side street and an almost immediate right turn. Follow the road and you will see the big gas tanks. They have filled our European type bottles before.

    Cloud-Sailor
    Kommodore
    Kommodore
    Posts:159


    --
    17.01.18 um 18:34

    kleine Nachfrage bei Facebook ergab:

    Gruppe:Eastern Caribbean Cruisers' Discussions

    1. I got my bottles filled in Boqueron. The artist at the end of the dinghy dock gave me a ride. It’s too long to walk, about 20 minute car ride.

    2. Salinas has a place a short walk from the marina. 24 hour turn around.

     

     

    Fair Winds wünscht SY MAGIC CLOUD
    Frau Gans
    Senator
    Senator
    Posts:293


    --
    18.01.18 um 14:20
    Die Frage ist halt, ob es die blauen Camping Gaz sind?! Ich hatte eien ähnliche Antwort, aber dann stellte sich heruas, dass man sich auf normale Propan/Butanflaschen mit europäischen Anschlüssen bezog...
    Weißt Du es genau? Das wäre ja gut zu wissen.
    Harje
    Segler
    Segler
    Posts:14


    --
    04.02.18 um 01:37
    Hallo Thetis,
    Alvarado Gaz in Luquillo ist zwar die richtige Adresse aber die blauen Flaschen füllt der nette Mensch dort nicht. Er wird mit Strafe bedroht, wenn er das täte...sagt er. Aber er hat uns eine kleine amerikanische Flasche mit Druckminderer für ca. 50 US$ verkauft. Nun braucht man nur ein Stück Schlauch und eine Schlauchschelle und man kann die kleine Flasche überall im amerikanischen Raum füllen lassen.
    Wir haben jetzt zusätzlich 2 Adapter an Bord. Einmal deutscher Anschluss auf amerikanische Norm und umgekehrt. Damit können wir die amerikanische Flasche direkt anschließen und die deutsche füllen lassen.
    Grüße
    Jens
    SY Lili — auf dem Weg nach Kuba
    Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.


    Go to top