Trans-Ocean Foren

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Hier finden Sie die aktuellsten Beiträge
vorherigevorherige Go to previous topic
weiterweiter Go to next topic
letzter Beitrag 18.09.18 um 13:31 von  SY-Anori
USA Ostküste
 7 Antworten
sortieren:
Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.
Autor Nachrichten
SY-Anori
Segler
Segler
Posts:11


--
05.09.18 um 14:17
    Guten Tag.
    Wir befinden uns im Moment auf den Kanaren und machen uns Gedanken über unsere weiteren Reisemöglichkeiten. Ostküste USA ist ein Thema.
    Dass das USA Visum unterwegs beantragt werden kann, haben wir inzwischen begriffen.
    Unsere Frage betrifft das Boot.
    Weiss jemand wie lange ein Segelboot in den USA bleiben darf?
    Kennt jemand einen Platz an der Ostküste der USA, wo das Boot für mehrere Monate sicher und zu einem vernünftigen Preis an Land gestellt werden kann?

    Freundliche Grüsse
    Maja und Hajot
    SY Aurora Maris
    Skipper
    Skipper
    Posts:40


    --
    05.09.18 um 18:14
    Hallo Ihr 2,
    Wir haben soeben unsere Atlantikrunde beendet und die Ostküste von Florida bis rauf nach New York bereist. Gleich beim Einklarieren (problemlos in West Palm Beach) haben wir auf Anfrage ein Permit für 19 US $ ausgestellt bekommen, das den Aufenthalt des Bootes für 12 Monate möglich macht.
    Wir selbst haben keinen Landliegeplatz benötigt, als Tipp hat man uns Deltaville Marina (https://www.deltavilleboatyard.com/) genannt. Verschiedene Segler haben dort ihr Boot ein paar Wochen draussen geparkt.
    Bei weiteren Fragen / Tipps gerne eine PN an mich.
    LG
    Andrea
    SY-Kassiopeia
    Skipper
    Skipper
    Posts:74


    --
    13.09.18 um 14:48

    Bei dem Permit handelt es sich um ein sogenanntes Cruising Permit, mit dem man sich, ohne neu zu bezahlen, ein Jahr lang in US-Küstengewässern bewegen darf. Das Boot darf grundsätzlich länger im Land bleiben, auch ohne Cruising Permit kann man sich bewegen, muss dann nur theoretisch an jedem neuen Stopp bezahlen.

    Wir sind bereits seit zwei Jahren mit dem Boot permanent in den USA, haben zwischendurch auch ohne Ausreise ein neues Cruising Permit bekommen. Mit Wissen des Zolls wird es auch noch ein Jahr länger stehen bleiben, ein Limit der Zeit wurde da nicht mal erwähnt.

    Wir können http://stingraypointboatworks.com empfehlen

    Grüße aus Deltaville

    Claudia und Michl

    Dominique Ramelet
    Segler
    Segler
    Posts:7


    --
    16.09.18 um 23:22

    Guten Abend ihr beide

    sind gerade zurück von der US und kanadischen Ostküste - evtl. findet ihr auf unserer Homepage ein paar nützliche Informationen, haben auch eine Liste mit unseren Anker- und Liegeplätze.

    In den USA kann das Boot, fast unbeschränkt bleiben. Im Gegensatz dazu in Kanada nur 12 Monate, anschliessend muss man evtl. das Boot einführen und entsprechend verzollen. Das angesprochene Permit / Cruising License für die USA ist keine Aufenthaltserlabubnis, sondern eine Erlabunis zum Rumfahren ohne jeweils in jedem Hafen ein- resp. auszuklarieren. Mit der Cruising License muss man sich nur telefonisch in jedem neuen Bundestaat anmelden. Der Aufenthalt wird nur durch das Visum, in der Regel 6 Monate, beschränkt.

    Liegeplätze und Marina haben wir als eher teuer erfahren. Günstiger wurde es in Kanada, wir haben aber Freunde, welche auch auf Long Island eine günstige Morring gefunden haben. Ist aber wie die Suche im Heuhaufen. Weiter südlich haben wir nur von der Deltaville Marina gehört. Soll gut und günstig sein.

    Persönlich denke ich, solltet ihr auf die Gefahr von Hurrikans berücksichtigen. Gerade "Florence" zeigt wieder einmal, dass auch nördlich von Florida Risikien bestehen.

    Wenn ich noch mehr zu eurer Routenplanung beitragen kann, lasst es mich wissen.

    Grüsse

    Dominique

    www.richardparker.ch

    Dominique Ramelet
    Segler
    Segler
    Posts:7


    --
    16.09.18 um 23:25

    Noch ein Nachtrag: Ohne Cruising Permit darf man auch in der USA reisen. Aber a) man darf nur die offiziellen Port of Entries bereisen und muss entsprechend ein und ausklarieren. Und, ja, jedesmal dafür ca. 70 USD bezahlen. 

    SY-Anori
    Segler
    Segler
    Posts:11


    --
    18.09.18 um 13:10
    Hallo Andrea
    Danke für deine Antwort.Ich hätte gerne eine PN an dich gesendet.
    Ich gehe davon aus, dass PN persönliche Nachricht bedeutet. Habe aber nicht herausgefunden wie ich das anstellen kann.
    LG Maja Berger

    majaberger@gmx.ch
    SY-Anori
    Segler
    Segler
    Posts:11


    --
    18.09.18 um 13:15
    Guten Tag
    Danke für die wertvollen Tips.
    Das tönt schon mal viel versprechend.
    LG Maja

    majaberger@gmx.ch
    SY-Anori
    Segler
    Segler
    Posts:11


    --
    18.09.18 um 13:31
    Hallo Dominique
    Kannst du mir deine Mail Adresse mitteilen?
    Danke.
    Maja

    majaberger@gmx.ch
    Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.


    Go to top