Verstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Trans-Ocean Foren

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Hier finden Sie die aktuellsten Beiträge
vorherigevorherige Go to previous topic
weiterweiter Go to next topic
letzter Beitrag 24.03.20 um 14:17 von  Kiruli
Unfallversicherung weltweit
 6 Antworten
sortieren:
Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.
Autor Nachrichten
The Sabbaticals
Segler
Segler
Posts:16


--
20.11.18 um 20:12

    Wir sind gerade am Organisieren unserer Blauwasserfahrt, die mindestens ein Jahr, evtl. aber auch länger dauern soll. Leider haben wir noch keine Unfall-Versicherung gefunden, die weltweit auch für längere Auslandsaufenthalte gilt. Wer kann uns hierzu einen Tipp geben? Leider eilt es, denn wir sind nur noch zwei Wochen in Deutschland.

    Dody
    Senator
    Senator
    Posts:246


    --
    20.11.18 um 23:41

    Ahem, sorry, aber die Frage verstehe ich nicht. Unfallversicherung? Mein ihr wirklich Unfallversicherung? Fuer was? Eine Versicherung die Euch davor stoppt einen Unfall an Euch oder anderen zu verursachen? Wie soll das denn gehen?
    Krankenversicherung, ja, macht Sinn. Haftpflicht fuers Schiff, ja, macht Sinn. Unfallversicherung macht ueberhaupt keinen Sinn fuer mich. Aber vielleicht meint Ihr ja ganz was anderes?
    Fair winds, Dody

    Daniel SY Vairea
    Segler
    Segler
    Posts:21


    --
    21.11.18 um 00:54
    Schaut mal bei Preuss Yachtversicherungen vorbei. Die bieten von Hanse Merkur eine Auslandreiseversicherung an, die Krankheit und Unfall abdeckt. Nur Unfallschutz bietet Pantaenius an.

    Grüsse aus Grenada von der SY Vairea
    Daniel
    The Sabbaticals
    Segler
    Segler
    Posts:16


    --
    21.11.18 um 17:28

    Hallo Dody, angenommen ich falle bei Reparaturarbeiten am Mast runter und bin infolgedessen querschnittgelähmt. Da zahlt die Krankenversicherung zwar die medizinischen Kosten, aber wer zahlt die behindertengerechte Wohnung, den Treppenlift, das handgesteuerte Auto? Und nicht zu vergessen, von was lebe ich dann (falls keine Berufsunfähigkeits-Versicherung besteht)? Das alles wird durch eine entsprechende Einmalzahlung der Unfallversicherung abgedeckt, die sich nach dem unfallbedingten Ausfalls einzelner Körperteile bedingt. Die Versicherung deckt also die Folgen eines Unfalls ab, und nicht die Verursachung. Vielleicht solltest Du Dich damit mal befassen, schließlich ist eine Verletzung beim Segeln infolge eines Unfalls nicht ganz abwegig.

    Liebe Grüße

    Michaela

    Dody
    Senator
    Senator
    Posts:246


    --
    22.11.18 um 14:42

    Danke Michaela, und ich moechte mich bei Euch entschuldingen. Vielleicht ist es ja wirklich was ganz anderes wenn man nur so kurz unterwegs ist. Ich jedenfalls fand die Frage nach einer Unfallversicherung viel zu unglaublich um wahr sein zu koennen.

    Die Frage beim Segeln ist nicht, wer sich wie darum kuemmert Erschwernisse nach einem Unfall finanziell zu erleichtern. Es geht vielmehr darum selbst sicherzustellen, dass einem keine Unfaelle passieren. Um das ganze auf die Spitze zu treiben: was helfen mir die besten und teuersten Versicherungen wenn die naechste Hilfe so weit weg ist dass ich bis zu deren eintreffen bereits verblutet bin? Als Segler tragen wir fuer uns selbst eine voellig andere Verantwortung als Menschen die in modernen Industriegesellschaften leben, und Menschen fallen nicht einfach so aus Masten.

    Viele sonnige Gruesse & fair winds
    Dody

    bara vara - Flensburg
    Segler
    Segler
    Posts:20


    --
    26.11.18 um 15:59

    Moin zusammen,

    die Frage finde ich sehr verantwortungsbewusst - per Definition "ist ein Unfall ein auf den Körper wirkendes Ereignis". Bei guten Versicherungsbedingungen ist sogar eine Vorweg-Herzatacke mitversichert.

    Ihr solltet darauf achten, dass der Rücktransport definiert ist und ganz wichtig: es gibt Ausschlüsse, zB für diverse Länder und ggf Kriegsgebiete. Bitte genau LESEN und nicht nur erzählen lassen.

    Solltet Ihr Hilfe benötigen .... bitte einfach mal melden.

    Grüße aus Flensburg

    Wolfgang

    Kiruli
    Segler
    Segler
    Posts:5


    --
    24.03.20 um 14:17
    Genau. Jedes - jedes!!! - Risiko versichern! Und dann die Freiheit in vollen Zügen genießen...
    Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.


    Go to top