Trans-Ocean Foren

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Hier finden Sie die aktuellsten Beiträge
vorherigevorherige Go to previous topic
weiterweiter Go to next topic
letzter Beitrag 06.11.19 um 09:55 von  Cloud-Sailor
Satellitentelefon
 2 Antworten
sortieren:
Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.
Autor Nachrichten
Angelika Grüner
Leichtmatrose
Leichtmatrose
Posts:2


--
03.11.19 um 11:10

    Hat jemand Erfahrung mit Satellitentelefon, wahrscheinlich kommt nur Iridium in Frage für Ozeanüberquerung bzw. weit ab von Mobilfunk. Ich möchte hautpsächlich Wetterbericht empfangen,z.B. Windy.com.

    Anschaffungskosten sind klar, liegen bei ca. € 1000. Aber wie funktioniert das mit den laufenden Kosten? 

    Für einen Erfahrungsaustausch wäre ich sehr dankbar. Euch allen weiterhin immer mindestens eine Handbreit Wasser unter dem Kiel.

    Angelika von der ANGELOS, derzeit Trinidad

    laotse50
    Skipper
    Skipper
    Posts:38


    --
    06.11.19 um 08:35
    Hallo Angelika,
    Op du iridium oder Inmarsat nimmst, macht nicht viel Unterschied. Nur wenn du Wetterberichte empfangen möchtest , dann besser nicht über eine App, das dauert sehr lang und ist sehr teuer. Du solltest dir die Daten als “grib-file” als email schicken lassen, ist z.b. bei saildocs.com kostenlos.
    Was du dann noch brauchst ist eine Wettersoftware, die dir die Daten darstellen können, da gibt es auch kostenlose Programme wie z.b. Open com oder zygrib möglich. Gute Infos findest du auch unter expeditionstechnik.de

    Gruß
    Wolfgang
    SY Blue Pearl
    Cloud-Sailor
    Kommodore
    Kommodore
    Posts:177


    --
    06.11.19 um 09:55

    Moin,

    Abseits der Küsten kann auch ein Routenprogramm hilfreich sein. OpenCPN 4.2.0 hat uns gute Dienste geleistet, da ist der Gribimport einfach. Also der Weg Wettergribdaten-Navigationssoftware ist wichtig. Die neue Routenplanung von OpenCPN ist etwas lernaufwändig aber dann sehr durchdacht. Grib Daten per e-Mail Request von Saildocs.com und Empfang ebenfalls als Antwort ist die einfache Lösung mit geringem Datenverbrauch, die über alle Kommunikationswege abseits der Küsten zuverlässig funktioniert. Nicht vergessen die "überlebenswichtigen" Faxe müssen auch empfangen werden. Ich dachte immer, FAXe sind die nötig, doch für die Rückfahrt über den Atlantik ist es definitiv so.

    Siehe auch hier https://lagoon410magiccloud.blogspo...iste.html, für die Fahrt von den Bermudas/Azoren zu den Scillys.

    Verkaufe übrigens unser BGAN Modem/Telefon mit Inmarsatkarte (von Cramer) (alles zusammen 250€) sowie SSB Antenne für KW-Funk über 6 Meter lang (130€) und genug Kupferfolie für eine gute Erdung (130€).

    Gern mehr Infos per PN

    Johannes

     

    Fair Winds wünscht SY MAGIC CLOUD
    Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.


    Go to top