Verstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Trans-Ocean Foren

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Hier finden Sie die aktuellsten Beiträge
vorherigevorherige Go to previous topic
weiterweiter Go to next topic
letzter Beitrag 19.06.20 um 07:39 von  Andromeda
Wer fährt im Frühling/Sommer 2021 los?
 3 Antworten
sortieren:
Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.
Autor Nachrichten
Jan B
Segler
Segler
Posts:19


--
04.05.20 um 19:33

    Hallo zusammen

    Wir planen im Mai/Juni 2021 von Fehmarn Richtung Süden aufzubrechen. Zwei Personen, 38 Fuss Fahrtenkat (Modell langsam aber stetig...). Ziel - irgendwohin, wo es schön warm ist. Momentane Planung: Via NOK, und der Staandemastroute bis Rotterdam, dann Engl Kanal und über die Biscaya. Alle möglichst ohne Stress und mit dem Ziel im September in Portugal zu sein. Ob es dann zum Überwintern in der Gegend oder dem Mittelmeer oder die Kanaren kommt, oder ob wir direkt über den Teich in die Karibik gehen ist noch völlig offen.

    Würden uns über Kontaktaufnahme von Leuten mit ähnlichen Ideen freuen.

    Beste Grüsse

    Jan 

    Capt‘n Motylek
    Segler
    Segler
    Posts:11


    --
    06.05.20 um 13:31

    Hi Jan,

     

    Helena und ich planen ähnlich. Werden zum Winterlager voraussichtlich beim Yachtservice Schreiber auf der Rader Insel im NOK verweilen. 2021 soll es dann ebenfalls, z.B. über Helgoland, Nordseeinseln, IJsselmeer, Amsterdam- Nordsee-Kanal irgendwie in Richtung Süden gehen. Idealerweise einige Monate auf den Kanaren, dann Karibik. Keine Eile..... Wir sind ebenfalls mit 38ft unterwegs, allerdings auf einem Mono.
    Vermutlich gibt es in 2021 wieder ein TO-Losfahrertreffen und vermutlich würden wir da auch teilnehmen. Vielleicht ergibt sich ja was.

    Gern bleiben wir in Kontakt, werden in dieser Saison immer mal wieder einige Wochen auf der Ostsee verbringen und mal sehen, wie sich die Dinge entwickeln. Gern bleiben wir in Kontakt.

    Sportliche Grüße aus Dortmund senden

    Helena & Martin

    ToSiMotu
    Segler
    Segler
    Posts:8


    --
    18.06.20 um 12:41
    Hallo in die Runde,

    Wir sind Susi und Thomas und planen ebenfalls im Sommer 21 los zu segeln. Wir starten in den Niederlanden/Grevelingenmeer und wollen dann über die südenglische Küste (Brexit???) oder die französische Küste über die Biskaya, Portugal bis ins Mittelmeer. Dort dann vss. 22 bleiben und dann mal sehen ob dann schon weiter Richtung Westen oder noch ein weiteres Jahr im Mittelmeer. Wir sind unterwegs mit einer Feltz Skorpion ♏️ IIA, www.tosimotu.de.
    Im kommenden Winter steht ein Refit an und die Installation zusätzlicher Ausrüstung, um auf unserem dann neuen Zuhause autark leben zu können. Wir freuen uns über einen Austausch von Erfahrungen Gleichgesinnter😊.
    Wir planen nach der Absage des diesjährigen Losseglertreffens auf jeden Fall 21 daran teilzunehmen.

    Immer guten Wind
    Susi und Thomas
    Andromeda
    Segler
    Segler
    Posts:11


    --
    19.06.20 um 07:39

    Hallo ihr zwei,

    um ein wenig über Erfahrung zu schreiben. Meine Frau und ich sind 2015/16 etwas über ein Jahr unterwegs gewesen. Von Flensburg über den NOK, Nordsee, Englischer Kanal, Guersey zum tanken (Diesel ca. halber Preis), Camaret sur mer und dann über die Biskaya nach La Coruna. Auf der Biskaya hatten wir fast jede Nacht Flaute. Wenn ihr genügend Zeit habt, dann bleibt eine Zeit auf der Atlantikseite. Die Rias in Nordspanien sind sehr schön, dann Porto (Portweinkellerei besichtigen), Lisabon und die Algave haben uns gefallen. Es gibt natürlich viele Dinge, die ich noch erzählen könnte. Wir sind dann weiter über Gibraltar ind Mittelmeer gesegelt. Von Nov. bis Anfang April lagen wir in Cartagena. Dieser Hafen ist recht günstig und die Stadt sehr schön. Außerdem ist es wohl die wärmste Gegend im Winter. Es gibt dort eine Communty von ca. 30 - 40 Langzeitseglern. Der nächste Flughafen Alicante ist in etwa einer halben Stunde mit dem Auto zu erreichen. Mietwagen sind sehr günstig. Außerdem fahren Zuge und Busse. 2016 sind wir weiter nach Norden und nach Formentera, Ibiza und Mallorca gesegelt. Anschließend ging es die selbe Strecke zurück nach Flensburg.

    Wenn ihr noch Fragen habt, dürft ihr gerne schreiben oder wir können auch telefonieren.

    Viele Grüße

    Hans Werner

    SY Andromeda   MMSI 211691470

    Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.


    Go to top