Verstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Trans-Ocean Foren

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Hier finden Sie die aktuellsten Beiträge
vorherigevorherige Go to previous topic
weiterweiter Go to next topic
letzter Beitrag 04.06.22 um 17:16 von  Christoph&Virginia
Dieseltank rostig
 5 Antworten
sortieren:
Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.
Autor Nachrichten
Christoph&Virginia
Segler
Segler
Posts:5


--
11.03.22 um 13:40

    Hallo! 

    Wir liegen mit unserem neuen alten Boot auf Martinique! Leider sind die Dieseltanks komplett vergrützt, so das die Dieselfilter nach ca 2 Stunden zu sind. 

    Wir müssten die Tanks abpumpen, entrosten und streichen. Gefragt haben wir hier bei der Werft (negativ) und bei diversen Geschäften. Konkret brachten wir leihweise einen IBC Container (Pumpe und Filter wären sogar vorhanden) oder jemanden der es professionell abpumpt. Für Tipp wären wir sehr dankbar! 

    Viele Grüße
    Christoph 

    BELUGA@ARSNAVIGAR.ORG
    Leichtmatrose
    Leichtmatrose
    Posts:2


    --
    19.03.22 um 10:14

    Hallo Christoph,
    frag mal bei Microfiltertechnik(MFT) in HH an. Die machen von Zeit zu Zeit (nach Bedarf) vor Ort Termine. Möglicherweise hat MFT eine Karibik Reise geplant, oder kann Dir Termine oder Partner nennen. Die Jungs sind echt gut und sehr kooperativ.
    Gruss Ralph
    SY BELUGA

    Christian Wagner
    Posts:3


    --
    21.03.22 um 17:55

    Von wievielen Litern reden wir denn? Vllt. geht das ja auch mit einer Baterie von gekauften und/ oder vom Stegnachbarn geliehenen Kanistern an Deck. Signifikant Rost im Dieseltant ist eigentlich ungewöhnlich. Habt Ihr vielleicht einfach Dreck unten im Sumpf? Evtl reicht ja reinigen. Nur Mut...

    LG, Christian

    Christoph&Virginia
    Segler
    Segler
    Posts:5


    --
    25.05.22 um 14:44
    Wir habe das Problem weiter eingegrenzt. Mit Kanistern den Stoff zwischenlagern ist unrealistisch, es geht um 1300 Liter ....... Das Problem ist auch kein Rost sondern alte Farbe. Die Tanks sind aus Rostschutzgründen mal gestischen worden, leider hat sich alles aufgelöst und im Diesel als feines Sediment gelöst. Wir haben es mittlerweile selber durchgefiltert, so das wir zumindest etwas fahren können. Die Filter vor dem Motor halten jetzt so etwa 3 Stunden. Aber wir sind ja ein Segelboot......
    wijosef
    Kommodore
    Kommodore
    Posts:142


    --
    25.05.22 um 16:05

    Servus Christoph ,
    Dieseltanks aus Stahl wurden im Automobilbereich innen nie beschichtet.
    Der Diesel im Tank genügte als Rostschutz.
    Diese Tanks rosteten auch immer nur oben durch und nie unten, trotz evtl. Wasser am Tankboden.
    Dieselkraftstoff hat eine mechanische Wirkung und löst dadurch die Beschichtung ab.
    Heute sind die Tanks in unseren PKW´s aus Kunstoff.
    Das mit einer Neubeschichtung solltest Du unterlassen.
    Das gibt irgendwann immer Probleme.
    Ich benutze diesen Vorfilter: https://www.ebay.de/itm/11128326803...SwkVlhTZVI
    Das löst zwar nicht das Problem. Aber er kann einen halben Liter Schmutz ausfiltern, bis er voll ist.

    Nachtrag:

    Das Ding funktioniert nur mit den großen Schlauchtüllensett ab ca. 8mm, die Ringösen machen durch den angesaugten Schmutz dicht.
    Liebe Grüße Josef

    Christoph&Virginia
    Segler
    Segler
    Posts:5


    --
    04.06.22 um 17:16

    Danke für die lieben Antworten. Haben jeztzt die Drecksdiesel  mit einem 5 my Filter (Wasserfilter zweckenfremdet)  gereinigt und verschenkt. Die Tanks sind jetzt leer, werden sie mit Stahlwolle reinigen, neuer Diesel rein, fertig. Ich bin auch der Meinung das der Diesel genung konserviert. Ist halt nur ne fiese Arbeit, im Tank rumzuschmirgeln ..... Naja , dafür hat man sein Boot. Reparieren an den schönsten Ankerplätzen. 

    Viele Grüße aus dem Süden 

    Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.


    Go to top