Verstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Trans-Ocean Foren

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Hier finden Sie die aktuellsten Beiträge
vorherigevorherige Go to previous topic
weiterweiter Go to next topic
letzter Beitrag 07.11.22 um 15:35 von  SY Muffet
Einklarieren in Indonesien, Tipps
 0 Antworten
sortieren:
Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.
Autor Nachrichten
SY Muffet
Kommodore
Kommodore
Posts:130


--
07.11.22 um 15:35

    Praktische Tipps:

    Unentbehrlich: Cruising guide to Indonesia, Andy Scott

    Wir empfehlen, Agenten grundsätzlich zu vermeiden. Ein- und Ausklarierung ist auch in der Regel ohne möglich. Freunde von uns haben es problemlos erledigt, allerdings waren die bis ins Detail gebrieft. Ein großes Problem ist, dass der Prozess nirgends ordentlich dargestellt ist. Ich behaupte, dass das Absicht ist, denn mit dem Durcheinander verdienen viele Leute sehr viel Geld.

    Vor der Einreise muss eine „Pre arrival vessel declaration“ online abgegeben werden. Die Vollständigkeit wird von customs bestätigt.
    Die Eingabe der Daten erfordert eine gewisse Zeit.

     

    Einklarierung in Indonesien.

    Terminologie: Einklarierung in Indonesien besteht aus 2 Teilen „in“ und „out“. In bedeutet in das Land, out bedeutet aus dem Einklarierungshafen (heraus) zum Ausklarierungshafen.

    Das ist wichtig wenn man einen Agenten nimmt, denn „in“ ist halt nicht alles.....beim Einklarieren.

     

    Grundsätzlich alle Anwesenden fotografieren, ebenso alle Dokumente!

    Zuerst ist Quarantaine/Health dran, die stellen ein Papier aus, ohne das nichts weiter geht. Manche Papiere sind in indonesisch ausschließlich, müssen trotzdem unterzeichnet werden.

    Danach Immigration, danach Customs. Von customs gibt es u.a. eine Ausfertigung der „vessel declaration“.

    Das ist der „in“ Prozess.

    Um in Indonesien herum fahren zu können, ist dann danach beim Harbourmaster eine „port clearance“ mindestens zum Ausklarierungshafen ausstellen zu lassen.

    Falls noch nicht geschehen braucht man dann noch eine „Green book“, ein „Sanitation certificat“ (SSCEC ) und ein Ship Chest Medicine Certificate, die man in der Regel nach dem Einklarierungsprozess bekommt.
    (Anmerkung: Sportboote werden in Indonesien genauso behandelt wie Großschifffahrt!)

     

    Beim Ausklarieren (international clearance, steht aber auch nur port clearance drauf) hat man dann alle notwendigen Papiere beieinander. Fehlt was, z.B. Green book, wird das in einigen Ausklarierungshäfen kostenpflichtig ausgestellt (z.B. Batam)

    Zuerst Customs, dann Immigration, dann harbourmaster für die internationale Port clearance. (Achtung, in Batam wird man unter Umständen genötigt, sofort nach Erhalt der Papiere auszulaufen - egal wann das ist!).

    Es ist ratsam, in Indonesien offizielle Häfen mit harbourmaster so weit wie möglich zu vermeiden, um Ärger mit der Bürokratie zu mimimieren! (Steht so auch im „Cruising guide to Indinesia“!). Das ist in der Regel leicht möglich.

    Fritz
    SV MUFFET

    Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.


    Go to top