Verstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Trans-Ocean Foren

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Hier finden Sie die aktuellsten Beiträge
vorherigevorherige Go to previous topic
weiterweiter Go to next topic
letzter Beitrag 25.11.22 um 19:48 von  Orcas
Neuling sucht Kontakte
 7 Antworten
sortieren:
Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.
Autor Nachrichten
Orcas
Segler
Segler
Posts:4


--
14.11.22 um 23:19

    Moin moin Blauwassergemeinde!

    Ich habe schon viel erlebt im Leben, bin aber noch nicht über die Weltmeere gesegelt. Seit 2013 nach Paraguay ausgewandert und dort seit 2020 mehrfach von korrupter Polizei überfallen und ausgeraubt worden, dabei meine Frau und Kinder seit 2020 "verloren", die sich aus Angst wieder ins deutsche System integriert haben (Scheidung läuft gerade). Vorerst ist es mir hier zu  gefährlich und es gibt auf der ganzen Welt kein Land mehr, wo man vor Diktatur, Zensur, Gen-Impfterror, 5G, chemtrails und anderer Massenvergiftungen sicher ist, sodass mir einige Jahre Leben auf dem Wasser als eine sehr gute Alternative erscheint, in Liebe und im Einklang mit der lebendigen Natur die verrückte Umbruchzeit in Politik und Gesellschaft an Land zu überbrücken. In Deutschland habe ich mich auf einer 12,50m Motoryacht "sauwohl" gefühlt und habe die letzten 5 Jahre in Deutschland in einer 10qm Hütte auf einer Wiese gelebt. Seit 1.1.2009 bin ich trotz Pflichtversicherung für Selbständige bis heute in keiner Krankenversicherung mehr, top gesund und verfüge über das himmlische Geschenk rein energetisch heilen zu können. Mehr über mich erfahrt ihr auf meiner homepage  www.bewusstsein-jetzt.org

    Dieses Jahr wurde ich erneut schwerst überfallen und meine Burg wurde samt Hausrat, Maschinen, Werkzeuge und allem Bargeld total ausgeraubt, während man mich für einige Monate grundlos in U-Haft steckte, sodass ich nur über begrenzte Geldmittel verfüge, nachdem ich Fahrzeuge, Traktoren und Bagger dazu noch verkaufen muss.

    Damit will ich eine preisgünstige Segelyacht kaufen. Entweder muss ich den Küsten-/Hochseesegelschein machen und zur Praxiserlangung einen Hochseesegelkurs belegen, oder, was mir besser zusagt, learning by doing durch direktes Lernen von einem/einer erfahrenen Segler/Seglerin. Alles ist offen, auf einer Yacht zu reisen oder auf zweien. Auch suche ich eine neue Lebenspartnerin in gebährfähigem Alter für eine neue Familie. Vielleicht finde ich diese mit der Eigenschaft einer erfahrenen Seglerin, oder ein zweites Paar reist mit auf größerem Schiff oder auf zwei Schiffen oder ich reise alleine und finde neues Glück in fernem Land, wo die Frau noch gerne Frau und weiblich ist und noch nicht zum Mann emanzipiert, wenn ihr versteht, was ich meine 🙂

    Ich freue mich auf eure Zuschriften und Resonanz auf meine offenen Möglichkeiten 🧘🙏😉💪

    Liebe Grüße 

    ORCAS

     

    wijosef
    Kommodore
    Kommodore
    Posts:155


    --
    15.11.22 um 22:59
    Servus Orcas,
    ich habe mir Dein Anliegen mehrere Male durchgelesen und ich glaube, dass Du auf See etwas suchst, was es so leider nicht gibt.
    Beim ersten Mal durchlesen Deiner Geschichte, musste ich sofort an die wunderschöne Kindergeschichte von Janosch denken "Oh wie schön ist Panama".
    Shangri-La gibt es leider nirgendwo auf der Welt. Denn überall auf der Welt gibt es Menschen und die sind so wie Menschen eben sind.
    Bei den meisten Menschen ist es eine Freude sie zu treffen und seine Zeit mit ihnen zu teilen, das ist auch der Grund, wieso wir immer wieder losfahren. Doch einige wenige geben einem das Gefühl, die ganze Welt ist schlecht.
    Doch bei genauerer Betrachtung stellen wir immer wieder fest, dass diese nur eine verschwindende Minderheit sind.
    Deine Idee, mit einem Paar oder mit zwei Paaren auf einem Schiff über längere Zeit zu segeln, geht schief "IMMER".
    Das kann schon nach einer Passage von wenigen Wochen schwierig werden. Aber bei einer Fahrt über längere Zeit ist mir kein Fall bekannt, bei dem dass funktioniert hat.
    Auch Deine Idee, eine erfahrene Langzeitseglerin, die Deinem Ideal entspricht, zu finden, dürfte schwierig werden. Denn diese Mädel agieren immer auf Augenhöhe und sind in der Lage, auch in schwierigen Situationen alleine schnelle Entscheidungen zu treffen.Was für die Sicherheit von Schiff und Partner unabdingbar ist.
    Diese Mädel sind eine besondere und seltene Rasse, vielleicht eine unter Tausend, wenn überhaupt.
    Das erklärt auch die Zahl der Einhandsegler.
    Aber Du lebst ja in Paraguay und somit an der Quelle.
    Denn, wie mir Bekannte erzählten, gibt es dort viele Frauen, die der Sicherheit, versorgt zu sein, hohe Priorität beimessen.
    Diese dürften auch eher Deinen Vorstellungen entsprechen.
    Unter Segeln wirst Du tolle Menschen und faszinierende Dinge kennen lernen.
    Das Paradies leider nirgendwo finden.
    Liebe Grüße Josef
    Ps. Wir haben das Paradies gefunden, eine Trauminsel, zu der wir immer wieder gerne zurückkehren .
    Ein kleines Dorf in Niederbayern.

    Orcas
    Segler
    Segler
    Posts:4


    --
    16.11.22 um 05:54

    Servus Josef,

    vielen Dank für deine Antwort!

    Ich suche nichts Bestimmtes, ich folge einer Intuition und schaue, was sich ergibt. Natürlich hast du Recht, dass sich eine erfahrene Seglerin in ihren Entscheidungen nicht mir als lernendes Greenhorn "unterordnen" muss, sondern da gibt es in meiner Lernphase auch keine gleiche Augenhöhe, sondern bei vorhandener Segelerfahrung der Frau muss ich mich dieserhalb einordnen und unterordnen, sonst würde und könnte ich dieserhalb nichts von ihr lernen. Ansonsten darf eine liebevolle Partnerschaft oder Ehe niemals unterjochen, muss immer auf Augenhöhe und gegenseitiger Achtung aufbauen. Damit das bestens funktioniert, muss der Mann Mann sein und die Frau Frau, deshalb gibt es schließlich die wunderbaren zwei Geschlechter, die sich wunderbar ergänzen können und jede Frau ist erst dann eine 100%ige Frau, wenn sie ihrer natürlichen Weiblichkeit treu bleibt. Dass solche Perlen rar sind, ist mir voll bewusst, doch werde ich solchen Schatz niemals finden, wenn ich nicht danach Ausschau halte. Paraguayische "Mädels", wie du so schön sagst, werfen sich zwar Ausländern gerne an den Hals, aber nicht aus Liebe, sondern weil ihnen nach hiesigem Recht nach drei Jahren eheähnlicher Gemeinschaft und auch bei Ehe die Hälfte des Besitzes des Mannes gehört, kein Zugewinn, sondern was der Mann schon vor der Ehe besessen hat. Überdies sind sie überwiegend sehr herrschsüchtig und krankhaft eifersüchtig, weil es mehr Frauen als Männer im Land gibt und somit nicht jede einen abbekommt. Eine Paraguaya kommt nach Landeskenntnis seit 2013 also nicht in Frage. Ebenfalls denke ich aus bisheriger Landerfahrung auch, dass zwei Paare oder Familien auf einem Schiff nicht lange glücklich sein werden, deshalb habe ich auch die Möglichkeit mit zwei Schiffen angesprochen. Wenn es Gleichgesinnte auf einem Schiff versuchen, möchte ich nicht durchgehend auf dem Wasser bleiben, sondern auch viel vor Anker gehen und andere Ecken der schönen Erde erkunden. 

    Ich hoffe, dass meine Antwort an dich auch für andere Leser zum besseren Verständnis beiträgt, dass ich kein Traumtänzer bin, der etwas sucht, was es nicht gibt, sondern ein optimistischer Realist mit breitem Möglichkeitsspektrum. 

    Servus und Grüß Gott, wie man in Bayern noch sagt 🙂👍

    Gruß  Wilfried

    SY Windward
    Skipper
    Skipper
    Posts:34


    --
    16.11.22 um 12:31

    Guten Tag Ihr Beiden,

    ich habe darüber nachgedacht, ob und ggf. wie ich auf Eure Beiträge im Forum reagieren soll. Wichtig für eine Gesellschaft sind das Recht und die Möglichkeiten zur freien Meinungsäußerung. Die will ich Euch zugestehen, nehme sie aber auch für mich in Anspruch, denn Eure Ideen und Wertvorstellungen können und dürfen ganz besonders im Forum dieses Vereinis nicht unwidersprochen bleiben. 

    Ich bin der Meinung, Aussagen wie

    "...suche ich eine neue Lebenspartnerin in gebährfähigem Alter...", 

    "...ich reise alleine und finde neues Glück in fernem Land, wo die Frau noch gerne Frau und weiblich ist und noch nicht zum Mann emanzipiert...",

    "Diese Mädel sind eine besondere und seltene Rasse..." oder

    "...jede Frau ist erst dann eine 100%ige Frau, wenn sie ihrer natürlichen Weiblichkeit treu bleibt"

    gehören nicht in die heutige Zeit und auch nicht in eine moderne, von gegenseitigem Respekt geprägte Gesellschaft. Diese Aussagen zeugen meiner Meinung nach eher von einem antiquierten Rollenverständnis. Und ich muss ehrlich sagen, ich bin erschüttert, dass es sowas hier unter uns gibt. 

    Guten Tag,

    Christian  

    wijosef
    Kommodore
    Kommodore
    Posts:155


    --
    16.11.22 um 15:22
    Lieber Christian,
    ich habe Deine wertvollen Beiträge im Forum gelesen, um Dich besser einschätzen zu können (AHA).
    Das von mir Publizierte wurde von meiner Frau gegengelesen und in Teilen, der besseren Verständlichkeit wegen, optimiert.
    Zu meiner Frau ist zu sagen, die Gute ist offensichtlich ein Chauvinist mit einem antiquierten Rollenverständnis.
    Ich schreibe dieses mit dem Einverständnis meiner lächelnden Frau.
    Liebe Grüße Josef
    Orcas
    Segler
    Segler
    Posts:4


    --
    17.11.22 um 05:07

    Hallo Christian,

    dein "Beitrag", der keiner ist, verstößt mehrfach und eindeutig gegen die Forumsrichtlinien.

    Er ist keine sachliche Antwort, sondern eine abwertende beleidigende streitsüchtige Selbstdarstellung. Du betonst die im obersten Gebot des Forums stehende Meinungsvielfalt nur alibimäßig, um sie dann sofort mit Füßen zu treten und dir völlig unbekannte Menschen derart abzuqualifizieren, dass du dich ereiferst, entsetzt zu sein, dass sich der Josef und ich uns in diesem Forum befinden. Mit welchem streitsüchtigen Hochmut nimmst du dir heraus, uns schulmeisterlich zu tadeln mit fett geschriebenen Wiederholungen von Textpassagen, die du uns um die Ohren haust?

    Deine ungefragten beleidigenden und nichts zum Thema beitragenden Zeilen sind von solcher Art Unhöflichkeit, sehr gelinde ausgedrückt, dass sie ein Forum vergiften und das Niveau beschädigen. 

    Eine  Entschuldigung ist dringend nötig, vor einer Meldung bei einem Moderator. Lösche deinen die Meinungsvielfalt untergrabenden Kommentar. Ich verteidige mich nicht zur Sache und gehe auf dein diskriminierendes  Streithahnangebot nicht ein,  sondern weise dich an, dich gesittet an die Forumsrichtlinien zu halten. Josef hast du genötigt, sich zu verteidigen und seine Antwort widerspiegelt dein Eigentor, dass hier niemand Frauen unehrenhaft betrachtet, sondern sogar eine Frau, nämlich Josef's Frau, den Text kontrolliert und für gut befunden hat!  

    Du stellst unsere Lebensansichten quasi ins Mittelalter und befindest dich selbst darin, feudalistisch nur deine Meinung gelten zu lassen und wer nicht deiner Meinung ist, der wird diffamiert und verurteilt. Das ist dunkelstes Mittelalter. 

    Ich habe mir dreimal überlegt, ob ich dir antworten soll, doch wenn ich es nicht tue, toleriere und begünstige ich solch nutzlose nur deiner Selbstdarstellung dienenden Kommentare. 

    Ich betrachte den Diskurs damit als beendet und erinnere an die Regeln, an eine Entschuldigung und Löschung deiner Beleidigung, dass nicht andere dies immer neu und überflüssig lesen müssen. 

    Mit einem nicht nachtragenden Gruß

    Wilfried

     

    Eva KB
    Segler
    Segler
    Posts:14


    --
    17.11.22 um 09:53

    veröffentlicht von SY Windward am 16.11.22 um 12:31

    Guten Tag Ihr Beiden,



    ich habe darüber nachgedacht, ob und ggf. wie ich auf Eure Beiträge im Forum reagieren soll. Wichtig für eine Gesellschaft sind das Recht und die Möglichkeiten zur freien Meinungsäußerung. Die will ich Euch zugestehen, nehme sie aber auch für mich in Anspruch, denn Eure Ideen und Wertvorstellungen können und dürfen ganz besonders im Forum dieses Vereinis nicht unwidersprochen bleiben. 



    Ich bin der Meinung, Aussagen wie



    "...suche ich eine neue Lebenspartnerin in gebährfähigem Alter...", 



    "...ich reise alleine und finde neues Glück in fernem Land, wo die Frau noch gerne Frau und weiblich ist und noch nicht zum Mann emanzipiert...",



    "Diese Mädel sind eine besondere und seltene Rasse..." oder



    "...jede Frau ist erst dann eine 100%ige Frau, wenn sie ihrer natürlichen Weiblichkeit treu bleibt"



    gehören nicht in die heutige Zeit und auch nicht in eine moderne, von gegenseitigem Respekt geprägte Gesellschaft. Diese Aussagen zeugen meiner Meinung nach eher von einem antiquierten Rollenverständnis. Und ich muss ehrlich sagen, ich bin erschüttert, dass es sowas hier unter uns gibt. 



    Guten Tag,



    Christian  




    Als Frau, die so ziemlich allen hier getätigten Zuschreibungen entspricht, kann ich nur sagen:

    Amen!

    Zu Sexismus in der Seglerszene könnte ich einen abendfüllenden Vortrag halten- und ich bin erst wenige Jahre dabei.
    Die Meisten werden sich aber nicht mehr ändern.. da hilft uns Frauen nur: zeigen, dass und wie wir es können und nicht verunsichern lassen. Und ab und zu nett aber unmissverständlich in passender Situation dem Ein oder Anderen den Spiegel vorhalten, denn selten ist es "böse gemeint". Was am Sexismus aber objektiv nichts ändert.
    Orcas
    Segler
    Segler
    Posts:4


    --
    25.11.22 um 19:48

    Leider empfinde ich diese Forum als ein weiteres, indem das Sachthema nicht im Mittelpunkt steht, sondern das ungefragte Ergießen von ungebetenen ungefragten Streitereien. Auch die letzte Antworterin antwortet nicht zum Segelthema, sondern beschwört wie der Vorschreiberling die Meinungsvielfalt, um sie sofort wieder mit Füßen zu treten. Merkt ihr das nicht? Seid ihr so egozentrisch abgestumpft?  Es sind selbst ausgestellte Armutszeugnisse der doch so wichtigen menschlichen Vielfalt.  Zu jedem Töpfchen passt ein Deckelchen. Die Deckel, die nicht zu mir passen, sind nicht aufgefordert, andere und mich deshalb zu beleidigen oder zu diskriminieren, nur weil wir der rot-grünen entmenschlichenden woke-Gesellschaft nicht folgen und Biologie und Werte hochhalten. Ihr braucht euch nicht selbst zu ärgern, das ist Sadismus, wacht auf und tut euch das selbst und anderen nicht an. Hört auf mit der Heuchelei vom Hochhalten der Meinungsvielfalt, guckt in den Spiegel und ihr werdet genug an euch selbst zu tun finden und zerstört dieses Sachforum nicht.  Ende der Durchsage.

    Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.


    Go to top