Verstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Trans-Ocean Foren

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Hier finden Sie die aktuellsten Beiträge
vorherigevorherige Go to previous topic
weiterweiter Go to next topic
letzter Beitrag 13.05.24 um 14:36 von  Captain James T Kirk
Finsulate - giftfreies Antifouling: top oder Flop?
 7 Antworten
sortieren:
Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.
Autor Nachrichten
Sailing Sameera
Segler
Segler
Posts:11


--
12.12.23 um 02:00

    Ahoi an alle ökologisch bewegten Skipper und Eigner,

    auf der Suche nach einer giftfreien Alternative fürs Antifouling sind wir in Frankreich auf das Produkt Finsulate gestossen. Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht?

    Wer es nicht kennt: Onkel google nach Finsulate fragen... Es hat einen europäischen Innovationspreis bekommen, hört sich von der Funktionsweise eigentlich ganz plausibel an und im YouTube gibt es desaströse Erfahrungsberichte dazu.

    Wir stehen nächste Saison vor der Entscheidung und freuen uns über Eure Erfahrungen mit diesem oder anderen Produkten die biozidfrei wirken.

    Danke und Grüße,

    Astrid und Roland

    wijosef
    Senator
    Senator
    Posts:204


    --
    12.12.23 um 12:54

    Liebe Astrid Lieber Roland,
    wie ich aus den Seiten des Herstellers entnehme, beglückt er die Sportschifffahrt schon seit 2017 mit seinem Produkt.
    Dieses muß sehr heimlich geschehen sein, da es mir bis Dato nicht bekannt war.
    Auch euphorische Berichte über die Wirksamkeit, oder den durchschlagenden Erfolg dieses Produkts sind mir leider die letzten sechs Jahre, die es für die Sportschifffahrt verfügbar ist, entgangen.
    Es gab wohl schon einige Vorläufer in Sachen Folienantifouling, ich erinnere nur an die Haifischhaut.
    Dieses Mal muß der Seeigel herhalten.
    Glibber vom Frosch gab es auch schon.
    Eben wollte ich zynisch werden, habe es mir aber gerade noch verkniffen und enschuldige mich nachträglich für die hier nicht geschriebenen Zeilen hihi.
    Der Hersteller empfiehlt ausserdem das Produkt einmal im Jahr abzustrahlen, abzubürsten oder abzuspachteln.
    Genau dieses mache ich auch, nachdem ich in den Tropen einen dichten Pelz an Bewuchs mit einer Schichtdicke größer als 10 cm nach einem Jahr hatte.
    Selbstverständich hatte ich damals das supertruper Antifouling für diese Gegend verwendet.
    Diese mechanische Reinigung ist für die paar Monate in denen ich das Boot in Dauernutzung habe ausreichend.
    Nun schmiere ich garnichts mehr drauf, spachtle vor der Abfahrt den Rumpf ab und bin, wie ich zu meiner Verwunderung lese, damit voll öko.
    Liebe Grüße Josef
    P.s. Dass wir Giftantifoulingverweigerer, die wir doch zu unserem Vergnügen, mit etlichen Tonnen schwer recycelbarem Plastik, garniert mit zertifizierten Tropenhölzern unter unserem werten Gesäß, über die Weltmeere treiben, ökologisch bewegt sind, erfüllt mich mit Stolz.

    Klaus Voshege
    Segler
    Segler
    Posts:11


    --
    15.12.23 um 17:59

    Ahoi,

    ich hatte mein Schiff 2019 mit Finsulate bekleben lassen. Ein absoluter Reinfall! Es hat mich sehr viel Geld und Ärger gekostet.

    Der Holländische Unternehmer zeigte sich unbeeindruckt von meinen Reklamationen (die Folie löste sich an einigen Stellen, zumal das Boot auch langsamer wird. Nach wenigen Monaten habe ich es in Korsika (wiederum für viel Geld) entfernen lassen. Meine Empfehlung: Finger weg!

    Sailing Sameera
    Segler
    Segler
    Posts:11


    --
    09.01.24 um 13:35

    Hallo Klaus,

     

    danke für die klaren Worte!

    Grüße, und immer gute Fahrt,

    Roland

    Richard
    Segler
    Segler
    Posts:4


    --
    07.03.24 um 17:18

    Für die kommende Ausgabe des Palstek ist eine Übersicht über Anti-Fouling Tapeten angekündigt. Bin gespannt.

    Grüße,

    Richard

    Sailing Sameera
    Segler
    Segler
    Posts:11


    --
    15.03.24 um 12:29

    Hallo zusammen, 

    und vielen Dank für Eure Gedanken und Erfahrungen zu dem Thema. Auf den Bericht im palstek bin ich auch sehr gespannt!

    wijosef, zum Thema Segeln als ökologische Bewegung: Jaaa, das ist natürlich irgendwie auch eine Illusion, bzw. vergleiche ich mich dann halt gerne mit denen, die es noch schlechter machen. Aber Du hast schon Recht, wir haben beim Familiensegeln im Mittelmeer letzten Sommer mehr Diesel verheizt als wir sonst das ganze Jahr im Auto verfeuern.

    Zurück zum Antifouling: Wir kennen jetzt wahrscheinlich alle desaströsen Berichte zu dem Thema und waren trotz aller Warnungen nicht bereit, uns mit der Vorstellung abzufinden, jedes Jahr 2 große Eimer giftige Farbe ins Meer zu kippen. - Letztendlich ist es ja nichts anderes... 

    Seit Ende Februar ist das Finsulate also drauf, nach sorgfältiger Vorarbeit. Wir hoffen natürlich, daß es gut hält, und unser Boot genauso gut schützt wie die Umwelt. - Bzw. die Unterwasserwelt halt nicht weiter schädigt...
    Und sind uns bewußt, daß es etwas mehr Wartungsarbeiten benötigt als ein bisher übliches Antifouling. 

    Die Installation war auf alle Fälle ein Spektakel, ich glaube jeder, der in den 3 Tagen auf der Werft war, hat vorbeigeschaut und musste das Boot streicheln. Es ist wirklich plüschig.

    In zwei Wochen werden wir sehen, ob wir ablegen können, oder am Pier festgewachsen sind... 

    Mit besten Grüßen und einen guten Start in die Segelsaison,

    Roland und Astrid von der Sameera 2

    Anhänge
    Sailing Sameera
    Segler
    Segler
    Posts:11


    --
    11.04.24 um 10:29

    Die ersten Zwischenergebnisse sind ermutigend. 

    Kein Ansatz von Bewuchs nach einem Monat Liegezeit in der Nähe von Barcelona. Naja, für ein Produkt, das viele Jahre halten soll, ist das natürlich selbstverständlich... 

    Die Überfahrt nach Sardinien war zeitweise ruppig, wir haben keine Ablösungen und empfinden das Boot genau so schnell wie vorher. 

    Die nächste Beurteilung steht Ende Mai zu den Pfingstferien an... 

    fair winds und einen guten Start in die Segelsaison ! 

    Roland 

    Captain James T Kirk
    Leichtmatrose
    Leichtmatrose
    Posts:1


    --
    13.05.24 um 14:36

    Hallo Roland,

    vielen Dank für Deinen Bericht, ich freue mich auf Deinen kommenden und die hoffentlich folgenden Einblicke.

    Meine Freundin und ich sind noch blutige Anfänger und haben seit neuestem ein Boot, das auch etwas Rumpfüberholung in Anspruch nimmt. Mit ökologischem Hintergrund und dem Handlungsbedarf, ein neuen Anti-Fouling aufzutragen (oder -zuziehen) sind wir auch auf Finsulate gestoßen, aber noch unsicher, ob wir diese Investition starten sollen.
    Bei einem Vortrag konnte ich ein Stück der Folie selbst schon mal begutachten und auch auf einem Übungsstück auftragen - macht einen guten Eindruck auf dem Tisch, aber mir schießen noch diverse Ängste und Befürchtungen für die Realität durch den Kopf, zum Beispiel die Möglichkeit einer erhöhten Osmosegefahr durch kleine Schnitte in der Folie - vielleicht hast Du hier schon entwarnende Erfahrung gesammelt? :-)

    Wir sind so oder so sehr gespannt auf Deine kommenden Erfahrungen und Berichte!

    Viele Grüße,
    Henning

    Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.


    Go to top