Verstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Trans-Ocean Foren

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Hier finden Sie die aktuellsten Beiträge
vorherigevorherige Go to previous topic
weiterweiter Go to next topic
letzter Beitrag 11.02.13 um 19:07 von  Stephan-berlin
Alu beim Neubau natur belassen
 7 Antworten
sortieren:
Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.
Autor Nachrichten
SY-DELLE Senator Senator Posts:437
--
02.02.12 um 23:14
    Kurt Reinke hat immer wieder gepredigt, lasst das Alu, mindestens den Rumpf über Wasser naturbelassen. (DECK, na ja ?)
    Ich habe es sogar oben drauf so gemacht und habe dadurch ein pflege-FREIES Boot bekommen.
    Kein Putzen vor oder nach JEDER Tour oder im Hafen als Ferienhaus undt selbst auf der Nordsee im Saltzwasser
    ist es nie notwendig gewesen und auch nicht gemacht worden. Und auch kein Kratzer oder DELLE stört uns !
    ALU-BLANK SJ u. mittlerweile auch MS sieht man immer mehr - es spart Zeit, Kraft
    und auch Geld, was wir dann lieber für ein gutes Essen an La her keine Muscheln, sondern nur Schmand freigeschruppt.
    www.SY-DELLE.de - derzeit auf dem Weg ab Winterliegeplatz Roermond (sehr geeignet als Hafen, Stadt, Revier u. Nachbarstädte / MAAS
    Im TO ist jeder gut informiert. Ob Mitglied oder nur aus Altersgründen ein Jahresbeitrags-Spender
    Nanumea Kommodore Kommodore Posts:101
    --
    15.02.12 um 10:58
    Hallo Delle, auch ich habe lange überlegt meine Nanumea "Natur" zu belassen - aber habe mich jetzt entschieden, doch alles schön weiss zu machen, eher aus esthetischen als aus praktischen Gründen, seit dem ich denken kann habe ich dieses Bild einer "schneeweissen" 13M in meinem Kopf und so wird sie jetzt auch.

    Lieben Gruß von SY-Nanumea.

    www.sy-nanumea.de
    www.sy-nanumea.de
    mac bloke Posts:3
    --
    08.11.12 um 10:56
    Guten Tag!

    Ich habe vor, überwasser Aussenhaut natur zu belassen. Der Kasko ist so schon gelungen, spachteln ist nicht nötig.

    Das Deck wollte ich schon streichen, der optik wegen, zum einen, zum anderen wegen der Rutschgefahr. DA sollte ein Antirutschbelag drauf.

    PS: In Frankreich ist der Anteil an AluminimKasko bei den Yachten seit ehedem sehr hoch. DA gibt es sehr viele die mit Naturbelassenen Rümpfen umherfahren. Manchmal ist der Rumpf gemustert, Runde Schleifkreise wie bei den Silberlingen der Deutschen Bahn in den siebzigern, oder bei den Edelstahlanhängern von der Molkerei....

    @DELLE
    Meine Frage ist nun:
    Hast Du keine Schwierigkeiten auf dem unbehandelten Deck auszurutschen?
    HAst Du etwas auf das Deck aufgetragen, damit man nicht ausrutscht?

    Bei Regen rutsche ich leicht aus, ich habe das Deck und den Rumpf aussen auch noch nicht behandelt.
    Innen Motorraum und Bilge ect. habe ich alles grundiert und gestrichen.

    LG
    SY-DELLE Senator Senator Posts:437
    --
    08.11.12 um 17:58
    Beigetragen von mac bloke am 08 Nov 2012 10:56:57
    Guten Tag!

    Anfrage an DELLE
     
    Hast Du keine Schwierigkeiten auf dem unbehandelten Deck auszurutschen?
    das ist (leider) bei Regen so, deshalb tragen wir dann Gummisohlen mit großen Stollen
    wie z.b. je nach Nässe / Regen auch schon mal die Bauern-Gummis (v.Kurt Reinke empfohlen)
    Das Wasser zwischen Sohle und Deck bildet dann keinen Airbag (probiere es vor Anti-R aus)
    HAst Du etwas auf das Deck aufgetragen, damit man nicht ausrutscht?
    ist auch NATÜRE geblieben, deshalb nicht nur Pflegeleicht, sondern PflegeFREI,
    in 16 Jahren nur einmal in Lemmer Kastanienblüten entfernt
    Es läuft sich alles BLANK

    Bei Regen rutsche ich leicht aus, ich habe das Deck und den Rumpf aussen auch noch nicht behandelt. Rutschen s.o / aber es wird schon bei leichter Sonne nicht mehr etwas für die Barfußroute, also auch dort Schuhe, was sowieso bzl. Verletzung besser ist, was ich aber immer mit Filzschlappen erledige, das mit glatter Sohle, weil die nach INNEN keinen Dreck reintragen und auch kleine Steinchen nicht den Effekt von Löchern im Paneel erzeugen.
    Innen Motorraum und Bilge ect. habe ich alles grundiert und gestrichen.
    Hoffentlich mit ALU-Haftprimer, denn sonst kommt die Stückchenweise so lange runter, bis es wieder blank ist und ewig hat man (bei mir gelb) lose rumfliegen
    Mehr per PN
    jr-DELLE

    LG

    Im TO ist jeder gut informiert. Ob Mitglied oder nur aus Altersgründen ein Jahresbeitrags-Spender
    Nanumea Kommodore Kommodore Posts:101
    --
    08.11.12 um 19:22
    Bei uns ist alles lackiert, außer die Trittflächen, die habe ich Natur belassen, damit es nicht rutscht, habe ich Treadmaster draufgeklebt, somit besteht nicht die Gefahr, das gerade an den Trittflächen, wo die Farbflächen am meisten belastet werden, die Farbe mit der Zeit abblättert, das ist ziemlich praktisch und sieht meiner Meinung nach auch sehr gut aus, der Kontrast von blankem Alu zum hellen Treadmaster.

    LG
    Edip
    www.sy-nanumea.de
    Stephan-berlin Segler Segler Posts:8
    --
    08.02.13 um 18:12
    Hi,
    wie beurteilt ihr den Effekt des Aufheizens eines Alu Decks im Vergleich zu 1) einem weiß gestrichenen Deck bzw. 2) einem mit Treadmaster beklebten Decks? Ich bin am überlegen, in welche Richtung ich mit meinem derzeit weißen Deck (Reinke s11) gehe, wenn es soweit ist....

    Viele Gruesse, Stephan
    SY-DELLE Senator Senator Posts:437
    --
    09.02.13 um 13:53
    Beigetragen von Stephan-berlin am 08 Feb 2013 18:12:08
    Hi,
    wie beurteilt ihr den Effekt des Aufheizens eines Alu Decks
    im Vergleich zu
    1) einem weiß gestrichenen Deck bzw.
    2) einem mit Treadmaster beklebten Decks? Ich bin am überlegen,
    in welche Richtung ich mit meinem derzeit weißen Deck (Reinke s11) gehe,
    wenn es soweit ist....

    Viele Gruesse, Stephan

    wenn es soweit ist....
    Also ist die S-11er noch ROH ?
    Dann würde ich meinen bisherigen Kommentar hier wie folgt ergänzen:
    Ich würde auch heute noch nicht kleben oder streichen, es ist einfach als PFLEGE-FREI in Roh zu benennen.
    Niemals putzen und sich niemals über Macken auf Deck oder seitlich ärgern zu müssen, ist das Ergebnis !
    Allerdings ist es KEINE Arbeitseinsparung: Bei Sonne braucht am Anker- oder Liegplatz immer eine Sonnenpersennig. Die muss angefertigt und bei "an Bord" immer möglichst auf und abgebaut werden. Wir fragen sie dann sogar auf den Flüssen und Kanälen an Sonnentagen in Fahrt. Selbst halbhochgebundene Seitenteile auf der Sonnenseite dann
    Sonst sowieso und müssen je nach Liegerichtung auch diese in den Seiten schon mal umhängen. Aber dann macht das Leben im und auf dem Vorschiff richtig Laune. Bei über 30 Grad hatten wir dort nie mehr als 23 Grad und ein leichter Wind macht den Raum (Vorschiff und Innen)  dann unter der Persenning zur Klimaanlage.
    Das Cockpit hat sowieso eine Würstchenbude und bei Regen in Fahrt haben wir für die Schleusen eine rote, gut verlattete Teilpersennig über dem Mittelschiff für den Decksknecht. So kommen wir dann ohne Regenkleidung meistens weiter. Abgeschnittene Gummistiefel mit guten Stollen sind dann wichtig und ersetzen den gestrichenen oder geklebten Riffel.
    In jetzt 17 Jahren der meist sommerlichen Nutzung haben wir nur einmal in LEMMER die Kastanienblüten vom Deck wegputzen müssen und jedes Jahr werden die Zierstreifen an den Seiten nur ausgebessert.
    Viel passiert nicht, denn die Augen der Delle sind aus retroreflektieren Verkehrszeichenfolie und sehen alles, was zu größerem BUMS führen könnte. Sie wackelt dann mit dem verlängerten Achterschiff.

    Wenn also die Reinke NOCH roh ist, würde ich es erst einmal so lassen: Streichen und Kleben kann man immer noch, auf Deck, wie die Seitenwände. Wenn das Alu erst einmal oxidiert ist, muss man auch nicht mehr entfetten und nur leicht anschleifen und das immer dann, wenn man Lust,  Zeit und Geld über hat, auch Seite auf Seite geht dann, man sieht ja immer nur eine und vom oben gar keine DELLE bei uns !

    Die DELLE heißt deshalb DELLE, weil sie beim Blei eingießen auf Stb zuviel Hitze bekommen hat und sich zwischen den HIlfsspanten (37,5 cm Abstand) das Alu alleine gelassen und mit Wasser nicht abgekühl wurde und sich dadurch nach innen verzogen hatte, (ist kaum noch sichtbar , da Löcher gebort  und die Dellen unter Erhitzung wieder herausgezogen wurden) Aber  ehe man am Steeg mal sagte: Du hast aber BEULEN im Rumpf, heißt sie DELLE

    Eine Reinke (S11) macht immer Spaß, bei der Planung fängt es an und beim >Eigen< Bau und bei der Nutzung geht es weiter so - ich würde mit keinem Stahl- oder einer Hostalenschüssel  tauschen wollen (AlMg4,5Mn)

    reicht das für eine Entscheidung ?
    fragt jr-DELLE - sonst siehe www.SY-DELLE.de

    Im TO ist jeder gut informiert. Ob Mitglied oder nur aus Altersgründen ein Jahresbeitrags-Spender
    Stephan-berlin Segler Segler Posts:8
    --
    11.02.13 um 19:07
    Vielen Dank, das tut es. Ich werde die Yacht einmal entlacken - im Moment hält die Farbe noch recht gut.

    Liebe Grüße,

    Stephan
    Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.


    Go to top