Verstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Trans-Ocean Foren

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Hier finden Sie die aktuellsten Beiträge
vorherigevorherige Go to previous topic
weiterweiter Go to next topic
letzter Beitrag 24.02.20 um 15:15 von  Günter L. Nowitzki
Liegeplatz in Brasilien - Marina Jacare
 9 Antworten
sortieren:
Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.
Autor Nachrichten
Gucky & Rena
Segler
Segler
Posts:6


--
08.10.18 um 12:50

    Da es derzeit wenig aktuelle Beiträge zu Südamerika gibt, möchten wir unsere Erfahrungen und Tipps hier im Forum zur Verfügung stellen.

    Wir sind im Februar von den Kapverden nach Brasilien gesegelt, haben dort unser Schiff für ein halbes Jahr in der Marina Jacare geparkt, während wir zurück nach Deutschland geflogen sind und hier unseren Sommer verbracht haben. Jetzt im September geht es weiter entlang der südamerikanischen Küste nach Süden.

    Als ersten Anlaufpunkt in Brasilien können wir die Marina Jacare empfehlen. Die Marina wird von den Franzosen Francis und Nicholas familiär geführt und die beiden Segler sind sehr behilflich, sei es bei Behördengängen oder Besorgungen. 

    Vorort hilft auch und  speziell für die deutsche Seglergemeinde der TO Stützpunktleiter Christoph Lapawa,  Segelmacher und Bootsbauer. Wir haben an unserem Schiff während unserer Abwesenheit etliche  Arbeiten von ihm kompetent und günstig durchführen lassen. 

    Unter anderem Reinigung der veralgten  Dieseltanks, Austausch der Gläser der Decksluken, Segelreparaturen, Teakarbeiten, neue Persenning. 

    Wir haben unser Schiff für 6 Monate zollrechtlich der Marina überlassen und die günstigen Flüge von Recife nach Deutschland genutzt, um den Sommer in der Heimat zu verbringen. Damit konnten wir die 3-Monats-Aufenthaltsregelung mit 3 monatiger Pause ausserlandes gut einhalten. Die Überlassungen unseres Schiffs gemäss den  brasilianischen Bestimmungen war mit Unterstützung von Nicholas sehr einfach und das Schiff lag absolut sicher in der Marina. 

    Bei einem Tiefgang bis 1,8 m können  Schiffe  an Land abgestellt werden, was etliche Eigner nutzen um das Unterwasserschiff herzurichten. Mit unseren 2,2 m Tiefgang war dies leider keine Option. 

    Die Marinapreise sind moderat, ca 20€/Tag für 43 Fuss. Bei längerem Aufenthalt wird es günstiger.

    Wir hatten Jacare auch deshalb gewählt, weil von hier aus eine Weiterreise sowohl Richtung Karibik, wie auch nach Süden problemlos unter Segel möglich ist.

    In Brasilien fühlen wir uns bei den freundlichen und  hilfsbereiten Menschen sehr wohl und durchwegs sicher. Wir halten uns an die Empfehlung, nachts ein Taxi zu nehmen und nur wenig Bargeld dabei zu haben. Übrigens, mit der Maestro Karte bezahlen wir problemlos  alle Einkäufe und  Restaurantbesuche.

    An die Temperaturen und an den teils chaotischen Zustand der Infrastruktur muss man sich als Europäer zuerst mal gewöhnen. Mit dem aktuellen Wechselkurs ist das Leben in Brasilien für Europäer zur Zeit sehr günstig. 

     

    Fair Winds - Gucky und Rena - SY Nadir / Jacare Brasilien 

    FabianEder
    Segler
    Segler
    Posts:4


    --
    01.01.20 um 22:47

    Hallo Gucky und Rena! 
    wir planen für dieses Jahr im Februar die Überfahrt und wollen auch in die Marina Jacare. Für uns ist es das erste Mal übern Teich - habt ihr für diese Route noch irgendwelche speziellen Tips? Danke, F , "Europa"

    Gucky & Rena
    Segler
    Segler
    Posts:6


    --
    04.01.20 um 12:15
    Hallo Fabian,
    Wenn ihr die Überfahrt im Februar macht, dann treffen wir uns möglicherweise in Jacare. Ihr werdet die Überfahrt wahrscheinlich in Mindelo starten.
    Die Überfahrt ist sehr schön. Ihr solltet aber möglichst weit östlich über den Äquator gehen, damit ihr nicht gegen den SE Passat segeln müsst.
    Andererseits solltet ihr auch nicht in den Doldrums hängen bleiben. Wetterlage beobachten und ausnutzen. Gute Reise. Gucky
    Gucky & Rena
    Segler
    Segler
    Posts:6


    --
    04.01.20 um 12:16
    Hallo Fabian,
    Wenn ihr die Überfahrt im Februar macht, dann treffen wir uns möglicherweise in Jacare. Ihr werdet die Überfahrt wahrscheinlich in Mindelo starten.
    Die Überfahrt ist sehr schön. Ihr solltet aber möglichst weit östlich über den Äquator gehen, damit ihr nicht gegen den SE Passat segeln müsst.
    Andererseits solltet ihr auch nicht in den Doldrums hängen bleiben. Wetterlage beobachten und ausnutzen. Gute Reise. Gucky
    FabianEder
    Segler
    Segler
    Posts:4


    --
    12.01.20 um 17:23

    Hallo Gucky! 

    Verzeih, dass ich mich jetzt erst melde, aber wir kamen erst Freitag abend aus Gibraltar kommend in Santa Cruz de La Palma an, waren also ein paar Tage offline. 
    Danke für die Tips, die ich mit Sicherheit berherzigen werde. Für kommende Woche sind 2-3 Tage Südwestwind angesagt, wir werden also so um den 20./22. von hier nach Mindelo aufbrechen, und ich schätze mal zwischen 10. und 15. Februar dann von dort los. 
    Würde mich freuen, wenn wir uns in Cabedelo sehen würden! 

    Liebe Grüße, Fabian 

    FabianEder
    Segler
    Segler
    Posts:4


    --
    21.02.20 um 16:18

    Bin jetzt ca 10 Tage hier und kann mich der Beschreibung nur anschließen. Die Marina ist ein sicherer Platz und bietet das, was Du brauchst. Nicolas und Francis sind überaus hilfreich. Da ich die Sprache nicht kann, habe ich mich entschieden, Nicolas um seine Hilfe beim Einklarieren zu bitten. Das kostet zwar ein bisschen was, hat sich aber gelohnt. Die verschiedenen Stellen sind sehr weit auseinander (der Hafenkapitän von Cabedelo sitzt 25km entfernt in Joao Passoa) - mit seiner Hilfe war das straight forward und an einem Vormittag erledigt. 
    Der Fluß bietet hervorragenden Schutz rundum. Ich werde mein Schiff jetzt ein paar Monate hier lassen.
     

     

    Günter L. Nowitzki
    Posts:3


    --
    23.02.20 um 17:49

    Hallo Gucky und Rena, hallo Fabian,

    habe sehr interessiert Euren Dialog nachverfolgt. Wir planen (Sylvie, ich und unsere beiden Kater Tom und Jerry) ab Mitte Dezember 2020 die Route Loano/Italien/noch Heimathafen - Madeira - Kanaren -Kapverden - Jacare. Und danach Richtung Süden bis Montevideo, Buenos Aires. Würde mich gerne im Herbst noch einmal mit konkreten Fragen (Einklarierung usw) melden und auch von Euren Erfahrungen partizipieren. Ich wünsche Euch alles Gute! Günter

    Gucky & Rena
    Segler
    Segler
    Posts:6


    --
    24.02.20 um 11:15

    Hallo Günter

    wir haben die Südamerikarunde Jacare -  Montevideo - Buenos Aires und zurück gerade hinter uns. Gerne geben wir euch Infos und Tips zu dieser tollen Reise. Wenn wir die Zeit finden, fassen wir unsere Erfahrungen mal zusammen.

    TUDO  BEM 

    GUCKY

    FabianEder
    Segler
    Segler
    Posts:4


    --
    24.02.20 um 11:58

    Hallo!

    Die TIipps von Gucky waren extrem hilfreich. Wir sind miitte. Dezember von Barcelona gestartet. Wenn ich helfen kann-- immer gerne!   Fabian 

    Günter L. Nowitzki
    Posts:3


    --
    24.02.20 um 15:15
    Ganz herzlichen Dank für Euer Angebot! Wir melden uns rechtzeitig bei Euch - zunächst v.a. für Informationen und Ratschläge für die Etappe Madeira bis Cap Verde.
    Wo seid Ihr denn zur Zeit und wie ist Eure weitere Planung, Gucky und Fabian?
    Viele seglerische Grüße aus Loano/Ligurien/Italien
    Sylvie und Günter
    Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.


    Go to top