Trans-Ocean Foren

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Hier finden Sie die aktuellsten Beiträge
vorherigevorherige Go to previous topic
weiterweiter Go to next topic
letzter Beitrag 08.08.19 um 10:18 von  Florentine
Icom 7200 für Amateurfunk und Seefunk
 1 Antworten
sortieren:
Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.
Autor Nachrichten
Florentine
Segler
Segler
Posts:8


--
17.07.19 um 13:59

    Biete Funkanlage Icom IC-7200 Transceiver für Amateurfunk - geöffnet für Seefunk - mit Antennentuner Smartuner SG 230 und Zubehör für Installation an Bord für 995 Euro

    BESCHREIBUNG Icom Transceiver  IC-7200

    Digitales Twin-Passband-Tuning

    Mit dieser Funktion lässt sich die Bandbreite elektronisch einengen, indem die obere und untere ZF-Filterflanke verschoben wird.Je nachdem, wie man den Doppelregler bedient, ändert sich die ZF-Bandbreite oder die Durchlasskurve wird insgesamt verschoben, um Störsignale zu unterdrücken.

    Manuelles Notch-Filter

    Das manuelle Notch-Filter hat eine Dämpfung von über 70 dB. Sogar starke Störträger lassen sich damit ausblenden, ohne dass dabei die Performance der AGC beeinträchtigt würde. Zur Einstellung des Notch-Filters gibt es rechts unten an der Frontplatte einen Knopf, mit dem man die Notch-Frequenzregeln kann.

    Digitale Rauschminderung

    Diese Funktion senkt das Grundrauschen ab und verbessert dadurch das Signal- Rausch-Verhältnis, sodass sich die Lesbarkeit von Sprach- und Datensignalen signifikant erhöht. Die Wirksamkeit der Rauschminderung ist 16-stufig einstellbar.

    Digitaler Störaustaster

    Der Störaustaster unterdrückt gepulste Störungen, die von Kfz-Zündungen verursacht werden. Austastpegel und Länge der Austastung sind in 100 Stufen variierbar.

    Hochstabiler Sender

    Der DDS-Oszillator (Direct DigitalSynthesizer) erzeugt ein rauscharmes und sauberes Sendesignal. Durch das eingesetzte Doppellüftersystem wird auch bei einem hohen Verhältnis von Sende-zu Empfangszeit eine stabile Sendeleistung gewährleistet.

    USB-Anschluss zur PC-Steuerung und Anschluss an ein Pactor-Modem

    Der IC-7200 kann über seinen USB-Anschluss von einem PC aus mit Daten im CI-V-Format gesteuert werden. Außerdem lassen sich auf diesem Wege Modulations- und Empfangssignale übertragen. Wenn man die entsprechende Software einsetzt, können empfangene Signale/Rufzeichen aufgezeichnet werden und/oder vorprogrammierte Nachrichten vom PC aus gesendet werden.

    HF-Sprachkompressor

    Der digitale HF-Sprachkompressor erhöht die durchschnittliche Sendeleistung von SSB-Signalen. Er ist so ausgelegt, dass die DSP auch bei eingestelltem hohen Kompressionsgrad ein verzerrungsarmes Signal erzeugt.

     

    Weitere Merkmale

    • RIT

    • VOX

    • Frequenzstabilität ±0,5 ppm

    • beleuchtetes LC-Display (hell, dunkel, aus)

    • CI-V-Interface

    • 201 Speicherkanäle

    • eingebauter 20-dB-Eingangsabschwächer

    • Vorverstärker

    • Verriegelungsfunktion

    • Auto-Tuning-Step-Funktion

    • 1-Hz-Abstimmung

    • Bandstapel-Register

    • eingebauter Sprachsynthesizer

    • Quick-Split-Funktion

    • nach vorn abstrahlender Lautsprecher

    • Quick-Set-Modus

     

    Technische Daten:

     • Frequenzbereiche:

    Rx 0,030 bis 60,000 MHz

    Tx 1,800 bis 1,999 MHz 3,500 bis 3,800 MHz

    7,000 bis 7,300 MHz 10,100 bis 10,150 MHz

    14,000 bis 14,350 MHz 18,068 bis 18,168 MHz

    21,000 bis 21,450 MHz 24,890 bis 24,990 MHz

    28,000 bis 29,700 MHz 50,000 bis 54,000 MHz

    • Betriebsarten: USB, LSB, CW, RTTY (FSK), AM

    •201 Speicherkanäle (199 reguläre, 2 für Suchlauf)

    • Frequenzauflösung: 1 Hz

    • Frequenzstabilität: unter ±0,5 ppm

    • Stromversorgung: 13,8 V DC ±15 % (Minus anMasse)

    • Stromaufnahme: Senden max. Leistung 22,0 A,Empfangmax. Lautstärke 2,0 A, Stand-by 1,3 A

    • Betriebstemperaturbereich: –10 °C bis +60°C

    • Antennenanschluss: SO-239 (50 Ω)

    • Abmessungen: 241 mm × 84 mm × 281 mm(B×H×T)

    (ohne vorstehende Teile)

    • Gewicht (etwa): 5,5 kg

    • Squelch-Empfindlichkeit (SSB, Schaltschwelle, Vorverstärker EIN): unter 5,6 μV

    • Selektivität: SSB über 2,4 kHz/–6 dB, (Bandbreite:2,4 kHz, scharf) unter 3,6 kHz/–60 dB, CW über 500 Hz/–6 dB, (Bandbreite: 500 Hz, scharf) unter 900 Hz/–60 dB, RTTY über 360 Hz/–6 dB, unter 650 Hz/–60 dB, AM über 6,0 kHz/–6 dB, unter 15,0 kHz/–60 dB

    • NF-Ausgangsleistung: über 2,0 W

    (bei 13,8 V DC) bei K = 10 % an 8 Ω Last

    • RIT-Einstellbereich: ±9,99 kHz

    • Buchse für externen Lautsprecher: 2-polig,3,5 (Ø) mm, 8 Ω

     

    SENDER

    • Modulationsverfahren:

    SSB Digitale PSN-Modulation

    AM Digitale Vorstufenmodulation

    • Ausgangsleistung:

    SSB, CW, RTTY 2 bis 100 W

    AM 1 bis 40 W

    • Nebenaussendungen (unerwünschte Aussendungen):

    KW-Bänder unter –50 dB

    50-MHz-Band unter –63 dB

    • Trägerunterdrückung: über 50 dB

    • Seitenbandunterdrückung: über 50 dB

    • Mikrofonimpedanz: 600 Ω (8-polige Buchse)

    • Zwischenfrequenzen: 64,455 MHz, 455 kHz,15,625 kHz

    • Empfindlichkeit (bei 10 dB S/N,Vorverstärker EIN, Filterkurve scharf):

    SSB, CW unter 0,16 μV (1,8 bis 29,995 MHz)

    unter 0,13 μV (50-MHz-Band)

    AM unter 13 μV (0,5 bis 1,8 MHz)

    unter 2 μV (1,8 bis 29,995 MHz)

    unter 1 μV (50 MHz-Band)

     

    ZUBEHÖR

    Handmikrofon,Stromversorgungskabel, 10 Meter Steuerleitung zum Antennentuner, 10 Meter Antennenkabel RG213, 5 Meter Antennenkabel GTO15 mit Standouts zur Anbindung ans Achterstag

     

    Beschreibung SGC Smartuner SG 230

    AutomatischerAntennentuner, für alle KW-Transceiver geeignet.
    Frequenzbereich: 1,8 bis 30 MHz. Der Tuner passt den KW-Transceiver automatisch an die Drahtantenne (Achterstagantenne) an: minimale Länge 2,5m ab 3,5 MHz. Auch längere Antennen können verwendet werden.

    Eingebauter Mikroprozessor, einmal gefundene Einstellungen werden gespeichert, auch bei Stromausfall. Gespeichert werden immer die letzten 500 Einstellungen. Ältere Daten werden überschrieben. Abstimmzeit für eine bereits gespeicherte Frequenz nur ca. 10 mS.

    Smartuner 230 einfach zwischen Transceiver und Antenne schalten (möglichst nah an der Antenne).  Der Transceiver sieht immer eine optimal angepasste Antenne - nie mehr die Antenne bei Bandwechsel umbauen oder bei Frequenzwechsel nachjustieren!

    Wasserdichtes Gehäuse, Betriebsspannung 10-15V, ca. 1A.

     
    Anhänge
    Florentine
    Segler
    Segler
    Posts:8


    --
    08.08.19 um 10:18
    verkauft
    Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.


    Go to top