Verstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Trans-Ocean Foren

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Hier finden Sie die aktuellsten Beiträge
vorherigevorherige Go to previous topic
weiterweiter Go to next topic
letzter Beitrag 26.09.19 um 12:54 von  wijosef
12,8 V Lifepo4 12V 200AH lithium-batterie BMS 200A
 4 Antworten
sortieren:
Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.
Autor Nachrichten
wiki
Skipper
Skipper
Posts:40


--
25.09.19 um 08:09

    Guten Morgen,

    hat hier jemand Erfahrungen mit preiswerten Lifepo4 Batterien aus China ?

    , hier vertrieben von Ali.

    200 Ah liegen hier bei ca. 800 €.

     

    https://de.aliexpress.com/item/3297...7e859f6980

    wiki
    Skipper
    Skipper
    Posts:40


    --
    25.09.19 um 18:23

    oder jemand Erfahrungen mit LTO ?

    Hier werden ca. 20 000 Zyklen angegeben.

     

     

    https://de.aliexpress.com/item/3297...ae9fTrD5Gg

    laotse50
    Skipper
    Skipper
    Posts:48


    --
    25.09.19 um 20:10
    Hi, ich habe die australische Variante mit einzelnen Zellen verbaut, aber erst seit einem halben Jahr, kann noch nix sagen, außer dass sie einwandfrei laufen.
    Die kommen aber alle aus China, Winston ist auch noch eine Alternative, die tun sich alle nicht viel.
    Pflicht ist aber ein Batteriemanagementsystem mit entsprechend starken Relais, dafür habe ich zusätzlich nochmal 500 Euronen bezahlt!
    Gruss Wolfgang
    SY Blue Pearl
    wiki
    Skipper
    Skipper
    Posts:40


    --
    26.09.19 um 07:33
    Hallo Wolfgang,
    angeblich sind die BMS bereits eingebaut. Es kommt sicherlich die Zollgebühr hinzu.
    Über LTO (wäre 20% teurer) habe ich sehr wenig gefunden. Bewertungen oder Erfahrungen über Lieferanten direkt aus China garnicht.
    VG
    wijosef
    Kommodore
    Kommodore
    Posts:161


    --
    26.09.19 um 12:54
    Servus Wolfgang.
    Wie schon beschrieben, dominiert China im Moment den Lithiumionenbatteriemarkt.
    Panasonic arbeitet mit Tesla zusammen und hat bestimmt keine Kapazitäten für Billigbatterien frei.
    So wird auch deine Batterie ein echter Chinese sein.
    Bei uns im Ort wirkt ein Verein, der sich mit Solarenergie befasst und deren Speicherung für den Eigenverbrauch.
    So werden immer Informationsabende abgehalten, welche sich mit den verschiedenen Batteriespeichern befassen.
    Lithiumionenbatterien sind ein Gefahrgut, was den Transport verteuert und oft sehr schwierig macht.
    Als Li- ionen Batteriespeicher im Haus sind die Vorschriften, wegen des Brandschutzes sehr teuer, weswegen meist andere Batteriespeicher verwendet werden.
    Ich persönlich halte diese Vorschriften für etwas überzogen.
    Es sind zwar etliche Tesla abgebrannt. Aber im Verhältnis zur Produktionsmenge nicht viele.
    Die Bundespost hatte mit Ihren Elektrotransportern etwas mehr Batteriebrände.
    Auch das Brandproblem im Dreamleiner hat man inzwischen im Griff.
    Das Brandproblem bei Galaxy S7 ist auch nur auf schadhafte Akkus zurückzuführen.
    Die Feuerwehr kann diese Batteriespeicher im Auto leider nicht wirklich löschen, so das man sie kontrolliert abbrennen lässt.
    Ansonsten sind diese Speicher für einen gewichtsempfindlichen Katamaran eine beachtenswerte Option.
    Wegen der kurzen Erfahrungszeit auf dem Markt ist die Anzahl der Ladezyklen hochgerechnet. Aber wenn es der Hersteller behauptet so muß man ihm wohl glauben.
    Ich betreibe im Haus LED-Lampen mit einer Lebensdauer von 50000 Stunden, was in der Realität etwa einem Jahr entspricht HIHI.
    Liebe Grüße Josef

    Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.


    Go to top