Verstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Trans-Ocean Foren

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Hier finden Sie die aktuellsten Beiträge
vorherigevorherige Go to previous topic
weiterweiter Go to next topic
letzter Beitrag 14.05.20 um 20:03 von  SY Muffet
Anker - Kette Verbindung
 5 Antworten
sortieren:
Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.
Autor Nachrichten
feeek83
Leichtmatrose
Leichtmatrose
Posts:1


--
05.05.20 um 10:50
    Hi,

    Ich habe einen neuen Rocna 20 kg Anker gekauft und möchte ihn an meiner 8mm verzinkten Kette befestigen.

    Nun scheint es, dass der 20kg Rocna eher für eine 10mm Kette gedacht ist, zumindest passt bei verschiedenen Schäkelgrössen entweder der Bolzen nicht durchs Kettenglied oder der Schäkel ist zu klein für das Ankerauge.

    Kette ist super in Schuss und soll nicht ersetzt werden (kein Budget).

    Jemand eine Idee?

    P.S. mein Kettenwirbel folgt einige Glieder später wie im Rocna Handbuch empfohlen.

    Danke vorab.

    SY Muffet
    Kommodore
    Kommodore
    Posts:125


    --
    07.05.20 um 08:01

    Hallo,

    schau doch mal ob nicht ein Mantus Swivel passt. Die Vermaßung ist in der Produktbeschreibung angegeben.Erhältlich in Europa durch den französischen Generalimporteur uchimata.fr

    Gruß Fritz

    Link: Mantus Swivel

    EVE-AND-I
    Skipper
    Skipper
    Posts:29


    --
    07.05.20 um 12:38
    Hallo
    Ich hatte genau dasselbe Problem und dies ist immer noch nicht optimal gelöst.
    Ich fand dann ein ähnliches Produkt wie dir der Fritz vorgeschlagen hat. Bei meinem Produkt ist die Länge des Teils, welcher an die Kette geschäkelt wird, zu lang und zu gross. Das heisst, dass ich den Anker auf dem Bugspriet von Hand in die Ankeröffnung führen muss und derweil mit dem Oberkörper über und zwischen die Reeling und die Rollfock hindurch-winden muss. Da ich praktisch nur ankere, kein Spass. Aber ich wollte halt einen grösseren Anker für meine 8mm Kette. Mit dem anderen Produkt, welches sich in der ähnlichen Preislage befindet, bin ich aber nicht so überzeugt, wie von demjenigen von Fritz. Ich werde meine Austauschen mit dem vorgeschlagenen Produkt von Fritz. Für mich hat dieses noch andere klare Vorteile.
    Deshalb auch DANKE an FRITZ.
    Gruss; Eve-AND-I

    ArAl
    Skipper
    Skipper
    Posts:43


    --
    08.05.20 um 09:39

    Das scheint ja ein Vergleich der Ankerwirbel zu werden - sehr interessant.

    Meinst Du mit "ähnlichem Produkt" den "Ultra Marine Flip Swivel" für 365 €?
    Hier ein Video davon: https://youtu.be/27OJcRnO3Xg

    Der "Mantus Anchor Swivel" für 159 € oder 239 €, dreht aber den Anker nicht automatisch in die richtige Position, oder?
    Hier ein Video davon: https://youtu.be/k_DcEtcqcRU

    Wie oft müssen denn solche Wirbel zerlegt, gereinigt und gefettet werden, oder laufen die komplett ohne Fett?

    Beim Mantus Swivel frage ich mich, ob der Sicherungsring nicht schnell durchgescheuert wird.

    Hier die Fotos vom Ultra Marine Flip Swivel und vom Sicherungsring vom Mantus Anchor Swivel:

    Anhänge
    Peli - Captain
    Segler
    Segler
    Posts:9


    --
    14.05.20 um 17:34
    Kleiner Schäkel durch die 8er Kette, größerer Schäkel durch den Anker und dann die Schäkel miteinander?
    SY Muffet
    Kommodore
    Kommodore
    Posts:125


    --
    14.05.20 um 20:03

    Hallo miteinander,

    schön dass wir mal wieder eine Swivel Diskussion haben! Wichtig war mir beim Kauf die Bruchlast des Swivels. Was nutzt mir eine Spezialkette mit 10t Bruchlast, wenn der Swivel bei 3,5t bricht?

    Beim Mantus muss man aufpassen, dass der durch die Bugrolle passt, wenn diese etwas mickrig ist. Die Drähtchen zur Sicherung werden bei uns viel öfter und in getrennten Stücken durchgeführt, geht gut mit A4 Schweißdraht.

    Der Anker wird nicht vom Swivel gedreht (wie auch im Video zu sehen), sondern durch die Schwerkraft, der Swivel muss aber eine Drehung ermöglichen.

    Grüße Fritz

    Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.


    Go to top