Verstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Trans-Ocean Foren

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Hier finden Sie die aktuellsten Beiträge
vorherigevorherige Go to previous topic
weiterweiter Go to next topic
letzter Beitrag 04.05.21 um 04:41 von  SY_Rubina
Rettungsinsel
 4 Antworten
sortieren:
Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.
Autor Nachrichten
TR
Segler
Segler
Posts:4


--
27.04.21 um 13:45

    Hallo zusammen,

    Hat jemand einen Tipp für eine hochseetaugliche Rettungsinsel für die hohen Breiten? Ich dachte zunächst an eine Viking ResYou Pro 6 Personen aber die Wartungskosten machen mit ca. EUR 1.000 fast 1/3 des Neupreises aus (1. Wartung). Wie sind Seago, Zodiac und Plastimo? Gibt's Alternativen? 

    PS: Die online verfügbaren deutschen Testberichte kenne ich,

    Danke Euch vorab,

    Tillmann

    Capt‘n Motylek
    Skipper
    Skipper
    Posts:43


    --
    27.04.21 um 19:32

    Moin,

    wir haben uns gerade aktuell eine neue Insel angeschafft und auch die Viking Rescue Pro gekauft, wenn auch für 4 Personen. Es ist erfreulich, dass wir keine "praktischen" Erfahrungen auf See haben, lediglich durch das Survival Training der Bundesmarine ein Neustadt i.H.. Aber natürlich habe ich mich vor der Anschaffung intensiv mit der Thematik beschäftigt und mir auf der BOOT Düsseldorf alle Herateller intensiv angesehen. Die Produkte von Viking scheinen schon der gehobene Standard im Markt zu sein. Mit den Folgekosten der Wartung habe ich mich allerdings nicht beschäftigt. Das ist ja so eine Sache mit den Dingern: Ein Rettungsinsel ist sicher dazu nutzloseste, sperrigste und nervigste, sowie kostspieligsteTeil welches man an Bord mitführt. Aber wenn, wenn man es wirklich benötigt, dann würde man vermutlich sein gesamtes Vermögen gern dafür hergeben, hier beste Qualität zu haben. So denke ich, dass Du mit der Viking schon gut beraten bist. Mehr kann ich dazu, zum Glück, nicht beisteuern. Aber dass Gefühl, bei der Sicherheitsausrüstung nicht gespart zu haben, ist zumindest beruhigend. Wir fahren allerdings eher die typische Barfußroute. Doch nördlicher und südlicher dieser Routen gilt das vermutlich noch mehr.... Ich jedenfalls habe, nach ausführlicherer sondierung des Marktes, kein besseres Angebot gefunden. Dazu arbeiten wir mit einer seperaten Grab-Bag nebst Kommunikationstechnik ( SatPhone, InReach, Epirb, PLB's und AIS-Sarts ) und ich denke, diesem Thema muss man mindestens die gleiche Aufmerksamkeit widmen.Zum Thema der Isolierung hast Du Dich sicher informiert,sprich Wärmedämmung von unten. In der Hoffnung, nie "praktische Erfahrungen" beisteuern zu können, wünsche ich

    Fair Winds

    Martin

    TR
    Segler
    Segler
    Posts:4


    --
    30.04.21 um 14:43

    Danke Dir für die ausführliche Antwort.

    Auch, dass Du Dir die Inseln schon näher angeschaut hast, ist interessant. Ich denke ich entscheide an dem Wochenende. 

    Viele Grüße,

    Tillmann

    Capt‘n Motylek
    Skipper
    Skipper
    Posts:43


    --
    30.04.21 um 16:56

    Moin,

    was mir dazu noch eingefallen ist. Ich kenne keinen Hersteller, der die Selbstaufrichtung der Insel be der Auslösung unter allen Bedingungen garantiert! Allerdings gibt es vermutlich auch nur vereinzelt Nutzer die die Garantie eingeklagt haben, nachdem sich die Insel nicht aufgerichtet hat.... Die Verarbeitung der Viking ist einfach überzeugend, das Ding stinkt nicht nach Gummi, ist gut isoliert, und wenn man drin ist, fühlt man die Qualität, zumindest gegenüber Anbietern die eher den Eindruck eines qualitativ hochwertigen Planschbeckens vermitteln. Für Küstengebiete mag das noch reichen, aber oft kommt zum Unglück ja auch missliches Wettergeschehen. Allerdings sind die Maße, zumindest im Container, etwas üppiger. Aber meine Halterung ließ sich darauf gerade soeben noch anpassen. Die Crewsaver fand ich persönlich auch noch im oberen Segment.

     

    Gruß

    Martin

    SY_Rubina
    Posts:3


    --
    04.05.21 um 04:41

    Auch ich habe mich aus den bereits Gründen für eine Viking entschieden. Nachdem ich gerade den Jahresbericht der DGzRS 2020 gelesen habe, kann die Sicherheit auf See nicht hoch genug kalkuliert werden.

    Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.


    Go to top