Verstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Trans-Ocean Foren

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Hier finden Sie die aktuellsten Beiträge
vorherigevorherige Go to previous topic
weiterweiter Go to next topic
letzter Beitrag 16.04.22 um 16:27 von  Batoo
Windsteueranlagen
 8 Antworten
sortieren:
Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.
Autor Nachrichten
Olaf Missel
Segler
Segler
Posts:5


--
20.02.22 um 12:16
    Moin Moin aus Hamburg,

    für unseren geplanten Langtörn ab Sommer 2023 möchte ich meine 52' Ketch (Amel Meltem) mit einer Windsteueranlage ausrüsten.

    Vermeidlich geeignet sind Anlagen sind die Hydrovane, die Pacifik Plus oder die SuthAtlantik...

    Hat jemand Erfahrungen mit den Anlagen oder kennt Ihr weitere Anlagen für die Bootsgröße?

    Gruß!

    Olaf
    Dody
    Senator
    Senator
    Posts:281


    --
    20.02.22 um 14:05

    Moin Olaf,

    unter der Annahme dass Hydrovane ihre Anlage unveraendert weiter baut: auf meiner 49 Fuss Ketch hatte der Voreigner (und Erbauer) die Hydrovane nie zum laufen bekommen. Er war zig Mal in UK, es wurde rumprobiert und gebastelt, ging nicht. In einem Anfall von zerplatzten Nerven wanderte die Mechanik in die Tiefen des Atlantiks, das Ruder selbst liess er am Platz und benutzte es mit Tillerpilot bei schwachem Wind. Als ich das Schiff uebernommen habe setzte ich mich mit Hydrovane in Verbindung und dachte ich kaufe die fehlenden Teile einfach nach und es wird schon irgendwie gehen, aber sie sagten mir dass die Anlage 49 Fuss und 19 Tonnen nicht packt.

    Pazifik Plus - hast Du Hydrauliksteuerung oder Mechanic? Ich hab' lange mit Peter Foertmann wegen meinem Schiff geredet und er hat mich ueberzeugt dass die Pazifik Plus mit Hydrauliksteuerung nicht geht, dagegen die Pazifik sehr wohl denn er hat selbst grosse Traditionsschiffe damit zum laufen bekommen. Voraussetzung ist allerdings die Aufnahme von einer Pinne an Deck. Bei mir kein Thema weil ich eh mitten im Re-build stecke und mein neuer Ruderschaft liegt schon (fast) fertig in meinem Workshop. Amel hatte immer alles glaenzend durchdacht, von daher sollte es mich wundern wenn es bei Dir ein Problem waere. Aber sprech' mal mit ihm.

    Zu der anderen Anlage kann ich nichts sagen.

    Fair winds & sonnige Gruesse aus Nazaré
    Dody

    Olaf Missel
    Segler
    Segler
    Posts:5


    --
    20.02.22 um 18:45
    Danke für die Hinweise!

    Capt‘n Motylek
    Skipper
    Skipper
    Posts:83


    --
    21.02.22 um 00:14

    Hallo,

    empfehlen würde ich das Buch von Peter Förthmann "Selbststeuern unter Segeln", hier der Link zu seinen Büchern und dem recht informativen Blog:

    https://windpilot.com/books/index.html

    Hier werden alle gängigen Systeme, vom Autopiloten bis zur Windfahne, objektiv und mit allen Vor- und Nachteilen aufgeführt. Systeme für Pinne und Rad, Mittel- und Achtercockpit sowie auch die Übertragungswege, alles wird erklärt. Nach dem Studium hast Du tatsächlich alle Systeme in ihrer Funktion eigenständig ! verstanden und kannst selbst beurteilen, welche Anlage für Dich geeignet ist. Wirklich objektiv, nicht zur Eigenwerbung geschrieben.

    Wir fahren eine Pacific Plus, allerdings nur auf 38ft mit Mittelcockpit. Was soll ich sagen, klappt alles prima. Am Heck zu sitzen und der Anlage zuzusehen ist immer wieder faszienierend. Nur meine Erkenntnisse lassen sich natürlich auf Dein Schiff nur bedingt übertragen. Vielleicht hilft der Büchertipp, selbst zu verstehen ist immer gut.

    Gruß

    Martin

     

     

    Olaf Missel
    Segler
    Segler
    Posts:5


    --
    21.02.22 um 10:19

    Hallo Martin,

    das Buch habe ich auch schon gesehen, hatte jedoch angst, dass der Autor nur sein System verkaufen will...

    Danke für die Beurteilung des Buches!

     

    Gruß aus Hamburg!

     

    Olaf

    Capt‘n Motylek
    Skipper
    Skipper
    Posts:83


    --
    21.02.22 um 14:49

    Hallo nochmals,

    nene, das ist keinesfalls so. Wenn Du, nach dem Studium des Buches, zu der Einschätzung kommen solltest, dass die Anlagen von Windpilot führend, eventuell für Dein Schiff auch die beste Lösung sind, so kann das natürlich passieren - muss aber nicht!

    Hier ein Link zum Podcast von Hinnerk Weiler und seinem Segelradio zum Thema. Auch steht nur Gutes über das Buch:

    https://www.segelradio.de/?s=Selbststeuern

    Herr Förthmann ist objektiv genug, gute Leistngen und Konstruktionen anderer Hersteller anzuerkennen. Und faire Kollegen in diesem engen Markt kennen und schätzen sich scheinbar auch und reden nicht schlecht über den anderen. Aber natürlich geht er davon aus, dass i.d.R. seine Produkte schon die best mögliche Konstruktion am Markt darstellen und das seit Jahrzehnten. ( Sonst würde er sie ja auch anders bauen ) 

    Aber er kennt eben auch die Probleme und Grenzen der jeweiligen Anlagen und zeigt sie auf. Vermutlich gibt es das Buch auch als ebook, aber das ist nicht meine Welt. Kannst ja einfach mal in das Gespräch reinhören. Viel Freude!

    Martin

    Horst
    Skipper
    Skipper
    Posts:43


    --
    21.02.22 um 17:36

    Hallo Olaf,

    wir fahren eine Skorpion III Alu-Yacht von der Feltz Werft aus Hamburg. 46 Fuß, 20 Tonnen, Langkiel und Hydrauliksteuerung mit einer Windpilot Pazifik Plus Anlage. Das Schiffsruder können und müssen wir beim Betrieb des Windpiloten feststellen und so läuft es bei uns dann tadellos. Im Dezember 2021 sind wir damit über den Atlantik in die Karibik gesegelt und sind von der Anlage begeistert.

    Nur bei schwachem raumen Wind und i.V.m. unserem Parasail klappt das nicht, weil die Anlage dann zu wenig Druck bekommt. Das Thema ist aber bekannt und wahrscheinlich bei allen Windsteueranlagen so. 

    Peter Förthmann habe ich bzgl. Beratung stets als fair und kompetent kennen und schätzen gelernt. Er wird dich sicher gut beraten und kennt wahrscheinlich sogar ein ähnliches Schiff wie deines mit Windsteueranlage. Viel Erfolg.

    ...und sonnige Grüße aus Grenada

    Horst / SY LADY  BLUE

    Olaf Missel
    Segler
    Segler
    Posts:5


    --
    22.02.22 um 11:39
    Hallo in die Runde!
    Ich danke Euch allen für die konstruktiven Tips!
    Zunächst werde ich mal das Gespräch mit Herrn Förthmann führen und dann vermutlich auf mein Bauchgefühl hören...
    Euch allen allzeit gute Fahrt!

    Gruß aus Hamburg!

    Olaf
    Batoo
    Leichtmatrose
    Leichtmatrose
    Posts:2


    --
    16.04.22 um 16:27
    Hallo,
    ich habe eine Monitor Windvane abzugeben. Diese wurde einmal über den Atlantik genutzt. Dazu ein Spare Parts Kit. Preis 2.500 €. Abzuholen in Berlin oder nach Absprache.
    Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.


    Go to top