Verstanden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Trans-Ocean Foren

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.
Hier finden Sie die aktuellsten Beiträge
vorherigevorherige Go to previous topic
weiterweiter Go to next topic
letzter Beitrag 09.08.22 um 14:50 von  Robert Maurer
Kühltechnik Bavaria
 1 Antworten
sortieren:
Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.
Autor Nachrichten
Richard Stoll
Segler
Segler
Posts:21


--
06.08.22 um 14:58

    Hallo liebe TOler,

    folgendes Problem. In meiner Bavaria Cruiser 50 von 2013 gibt es einen kleinen Kühlschrank mit Eisfach (sehr klein) und eine Toploader Box (Dometic CU84 mit VD15). Letztere regelt nicht mehr präzise, die gemessenen Temperaturen sind so -1 bis +8 Grad und beide Kühlteile fressen auch gehörig Energie. Ich vermute, dass der Regler in der Verdampfereinheit nicht mehr korrekt funktioniert und erwäge einen Austausch (Regler alleine oder zusammen mit einem neuen Verdampfer ?) mit neuer Befüllung des Kältemittels.

    Da wir auf Langfahrt gehen wollen, hat die Skipperin die Anforderung gestellt, dass die Box als Tiefkühler funktionieren soll. Ist das mit dem bestehenden Kompressor zu machen oder muss da schwereres Gerät ran?

    Wer hat Erfahrung mit dieser Situation oder gar Lösungen?

    Beste Grüße,

     -Richard&Sabine (SV Tanuki, svtanuki.5toll.com)

    Robert Maurer
    Leichtmatrose
    Leichtmatrose
    Posts:1


    --
    09.08.22 um 14:50

    Der Verdacht eines defekten Reglers liegt nahe, habe den Originalregler auf einen Regler wie diesen getauscht:
    https://www.amazon.de/KETOTEK-Tempe...amp;sr=8-8
    Der Sensor des Temperaturreglers kann an jeder beliebigen Stelle des Kühlschranks verbaut werden. Das Steuergerät sitzt bei mir im Fach, wo auch das Kühlaggregat verbaut ist.
    Die Nutzung der Kühlbox als Tiefkühler wird scheitern, weil die werftmäßige Isolierung der Box derart schlecht ist, dass mit üblichen Kühlkompressoren die erforderliche Kühlleistung nicht erbracht werden kann.
    Mögliche Verbesserungen wären: Wenn das Kühlaggregat wie bei mir (B46/2005) unter der Kühlbox eingebaut ist, dann sollte das Fach mit dem Kühlaggregat besser belüftet werden (Zu- und Abluftventilator nachrüsten). Das hilft auch, den Energieverbrauch deutlich zu reduzieren. Allenfalls wenn möglich die Unterseite der Kühlbox durch einschieben von Isolierstoff vom Aggregat besser abschirmen ( Der Kühlschrank wird im Originalzustand von unten vom Aggregat "geheizt".).
    Eine deutliche Verbesserung des Energiebedarfs ergibt sich, wenn die bestehende Luftkühlung des Aggregats auf eine Wasserkühlung umgebaut wird. Dazu bietet Indel-Marine Kühlaggregate mit SP- Systemen an. Die Wasserkühlung erfolgt hier an Borddurchlässen (z.B. Waschbecken der Pantry). Aufgrund des Aufwands habe ich diesen Umbau bis dato noch nicht angegangen. Wir haben statt dessen eine eigene Gefrierbox (60l) angeschafft.
     

    Sie sind nicht berechtigt, eine Antwort zu verfassen.


    Go to top